original
10625064_714539835285679_5346893011918432930_n

Ajka

Die bildhübsche 11 jährige Ajka ist in Polen sprichwörtlich in allerletzter Sekunde dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen. Nicht etwa weil sie totkrank wäre, sondern weil ihr gewissenloses, und kaltherziges Herrchen sie einfach beim Tierarzt entsorgen lassen wollte. :-(

Für eine bessere Ansicht der Bilder, bitte auf das jeweilige Foto klicken

16.03.2016

Das letzte Wochenende hatte es wirklich in sich. :-(

Unsere süße Dalmatineromi Ajka hat sich auf leisen Pfoten auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht. :-(

Ajka, Du konntest so wunderschön lachen, wenn wir Dich angeschaut haben, dann hatten wir auch immer ein Lächeln im Gesicht.

Bestimmt steckst Du jetzt da oben im Himmel alle anderen Dalmis mit Deiner guten Laune an! :-)

Mach’s gut süße Omi Ajka! Wir werden Dein Lachen hier unten auf der Erde vermissen.

1509061_935041756573138_7494471821765879224_n

16.05.2015

Bilder die das Herz erfreuen und liebe Grüße haben uns auch von unserer Ajka erreicht.

Vielleicht können sich Einige noch erinnern!? Ajka war die elfjährige Dalmidame, die ihr herzloses Herrchen beim Tierarzt entsorgen lassen wollte, weil sie ihm lästig geworden war. Ein junger Mann, der auch im Wartezimmer saß, hörte mit und verhinderte in wirklich letzter Sekunde, dass Ajka die Todesspritze bekam.

Hier sieht man nun auf den Bildern aus Ajkas neuem Zuhause, dass die Maus noch lange nicht zum alten Eisen gehört und jeden Tag ihres neuen Lebens genießt! :-) Sie ist gesund und munter, freut sich ihres Lebens und hat hoffentlich ihr herzloses Herrchen längst vergessen!!!!

Weiter so Ajka, hoffentlich wirst Du steinalt und überlebst Dein Ex Herrchen! 😉

1480669_800770806666901_4856392821469960776_n - Kopie

11041683_800770746666907_8064398167472685729_n - Kopie

11200773_800770753333573_5604234105113382266_n - Kopie

 

11243715_800770713333577_3979932871649990612_n - Kopie

11401503_800770716666910_6305603347083406273_n - Kopie

11412191_800770750000240_2041129992578034822_n

11425237_800770720000243_1679545311089472078_n - Kopie

7088_800770800000235_8180037589070779241_n - Kopie

12.11.2014

Unsere süße Seniorin Ajka schickt uns Fotos von einem Herbstspaziergang mit ihrem  neuen Frauchen.

Sie ist ganz fasziniert von den Eichhörnchen im Wald und könnte stundenlang unter den Bäumen stehen und sie beobachten.
Ajka ist dankbar für ihr neues Leben und jeder Tag mit Frauchen ist für sie ein Geschenk. :-)  :-)  :-)

1483195_696524460424870_4667493179044152278_n

10406980_696524417091541_7923468622144901553_n

10407299_696524423758207_8707130544482111231_n

10636143_696524413758208_5654158678601995454_n

 

27.10.2014

Manchmal sagt ein Lächeln mehr als tausend Worte.

Ajka freut sich über ihr neues Leben und genießt es, endlich geliebt zu werden. :-)
Hoffentlich sieht der junge Mann, der sie beim Tierarzt in letzter Sekunde gerettet hat, diese schönen Bilder! :-)

10502053_688739187870064_814523315503911188_n

10676193_688739174536732_7373014888657491936_n

10734185_688739184536731_2380803318815313105_n

20.10.2014

Ajka grüßt ganz lieb aus ihrem neuen Zuhause in Warschau.

Die alte Maus hat sich schon gut eingelebt und Frauchen und Ajka kommen prima miteinander zurecht. Die süße Dalmiomi macht keine Arbeit, weiß sich in der Wohnung zu benehmen und ist dankbar für jede Streicheleinheit.

.
Unglaublich, dass ihr Herrchen sie einfach per Spritze beim Tierarzt entsorgen lassen wollte. Wir sind dem jungen Mann, der mit Herz und Verstand eingegriffen hat, sehr dankbar. Er hat Ajka ein neues Leben geschenkt

10711144_685012714909378_8901056511836088739_n

 

06.10.2014

Nach einem weiteren kleinen Zwischenstopp bei Magda, bei dem Ajka auch noch Gonzo kennenlernen durfte und sich sehr über die Gesellschaft gefreut hat, durfte die Maus endlich ihr neues Frauchen kennenlernen.

Sie war froh, endlich angekommen zu sein und hat es sich gleich auf ihrer neuen Decke bequem gemacht.
Wir wünschen der süßen Omi alles Gute und noch ganz viele schöne Jahre mit ihrem neuen Frauchen

1977022_677935635617086_3764012041132475423_n

10365749_677935695617080_8335611024275174001_n

10391443_677935692283747_4719647530875581708_n

10590410_677935605617089_6115992029273179116_n

10600480_677935712283745_2719700884012414658_n

10649967_677935648950418_3584606180805689874_n

 

05.10.2014

Unsere hübsche Ajka hat sich auf die Reise in ihr neues Zuhause gemacht. Sie hat dabei bei Gosia Zwischenstation gemacht. Im Garten hat sie viel Spaß gehabt und ist herumgerannt, wie ein junges Mädchen.

Unvorstellbar, dass sie ohne den beherzten jungen Mann in der Tierarztpraxis schon nicht mehr am Leben wäre. :-(

Inzwischen ist sie auf dem Weg nach Warschau, wo sie dann ihr Endkörbchen bei ihrem neuen Frauchen beziehen darf. :-)
Viel Glück süße Omi Ajka, nun beginnt Dein neues Leben bei lieben Menschen, denen Du nicht lästig bist! :-)

IMG-20141005-WA0005

IMG-20141005-WA0013

IMG-20141005-WA0014

 

01.10.2014

In Gubin, im polnischen Teil der Niederlausitz, direkt an der deutschen Grenze, machte ein junger Mann beim Tierarzt eine schreckliche Beobachtung.
.
Ein Mann kam mit einer gesund aussehenden Dalmatinerhündin in die Praxis und verlangte vom Tierarzt, die Hündin einzuschläfern. Der Tierarzt weigerte sich zunächst, denn die Hündin war erst 11 Jahre alt und augenscheinlich gesund. Da wurde d…er Mann sehr böse und sagte: Nun gut, wenn Sie die Hündin nicht einschläfern, dann werde ich sie jetzt wieder mitnehmen und sie auf meine Weise entsorgen. Da der Tierarzt wußte, dass der Mann die Hündin dann wahrscheinlich totschlagen würde oder im Wald zum Sterben an einen Baum binden würde, gab er nach und es wurde beschlossen, die gesunde Dalmatinerhündin einzuschläfern. Der junge Mann, der still zugehört hatte, hat ein großes Herz für Tiere und eine Freundin, die im Tierschutz tätig ist. Also ging er beiseite und rief schnell seine Freundin an und fragte, was er denn nun machen solle, denn man wolle hier eine gesunde Hündin einschläfern, nur weil der Mann sie loswerden wolle. Die Freundin zögerte keine Sekunde und sagte: Bring sie sofort mit nach Hause, ich kümmere mich um sie, sie wird schon ein neues Zuhause finden. Gesagt getan, der junge Mann ging wieder in die Praxis und wollte die Hündin mitnehmen.
.
Inzwischen hatte aber der Tierarzt bereits die erste Spritze zum Einschläfern der Hündin gegeben. Zunächst hatte sie eine starke Narkose bekommen, auf die dann die tödliche Spritze folgen sollte. Der junge Mann kam in letzter Sekunde dazu und konnte Ajka, so heißt die süße Dalmidame, vor der Todesspritze bewahren. Nun wollte der Tierarzt Ajka aber nicht herausgeben, bevor die tiefe Narkose nicht aufgehoben war, denn nun wo die Hündin leben sollte, war das Risiko zu groß. Also musste Ajka noch eine ganze Weile im offenen Kofferraum ihres „Ex Herrchens“ liegen, damit der Praxisbetrieb drinnen weitergehen konnte. Als der Arzt dann hinauskam und sagte, dass Ajka wach genug ist und nun von dem jungen Mann mitgenommen werden darf, hatte es sich das Ex Herrchen wieder anders überlegt und wollte den Hund nicht herausgeben. Wahrscheinlich wollte er in den nächsten Wald fahren und Ajka dort erschlagen. Der junge Mann hatte zum Glück Courage und hat Ajka mit Entschlossenheit und der nötigen Gewalt aus dem Kofferraum des Mannes befreit und mit nach Hause genommen.
.
Im Internet haben er und seine Freundin dann Magdas Telefonnummer gefunden und sie kontaktiert. Magda war sprachlos und hat sofort alles in Bewegung gesetzt, um hier zu helfen. Zum Glück hat sie sehr schnell eine ältere Dame in Warschau gefunden, die uns schon öfters geholfen hat und kurzzeitig Hunde in Not bei sich aufgenommen hat. Diese Dame hat spontan beschlossen, dass die 11 jährige Ajka und sie selbst vom Alter her gut zusammen passen würden, deshalb hat sie sogar ein Endzuhause angeboten. Nun suchen die Mädels mit Hochdruck einen Transport von Gubin nach Warschau, damit Ajka ganz schnell in ihr neues Zuhause fahren darf, dort wird sie hoffentlich nie mehr ausziehen müssen und endlich erfahren, was es heißt geliebt zu werden.
.
Happy End in letzter Sekunde für Ajka!
.
In der letzten Woche gab es in Polen leider einen Vorfall, der  nicht so gut ausging, wie die Geschichte von Ajka. Ein Tierarzt aus einer anderen Ecke von Polen rief bei Magda an und sagte, er habe hier eine Frau stehen, die wolle eine gesunde 11 jährige Dalmatinerhündin einschläfern lassen, weil sie angeblich das Kind angeknurrt habe. Er hat Magda mit der Frau verbunden und Magda hat die Frau inständig gebeten, ihr ein paar Stunden Zeit zu geben, um einen Platz und eine Transportmöglichkeit zu finden. Sie hat sofort an Frau Dr. Smyk gedacht und alles organisiert. Als sie nach kurzer Zeit die Frau wieder angerufen hat, hat die Dame nur eiskalt gesagt: Das ist nicht mehr aktuell, ich habe das „Problem“ anderweitig gelöst. Wir nehmen an, bestenfalls hat sie einen anderen Tierarzt gefunden, der die Hündin dann eingeschläfert hat, den schlechtesten Fall mögen wir uns nicht vorstellen.
.
Hier: Ajka, noch benommen von der tiefen Narkose, aus der sie nie wieder aufwachen sollte
15271_714297541976575_2455977726952150006_n
1959517_714297355309927_2407468216740361462_n
1969309_714297511976578_5632045362865245680_n
10423677_714297225309940_226821684154032011_n
1392056_714540698618926_7666169678907166025_n
10625064_714539835285679_5346893011918432930_n
10649780_714297438643252_1703142045245311886_n
10686704_714540191952310_649267378053228875_n
10697235_714540395285623_4063814391264440192_o

10419037_714538038619192_2775500180090774682_n

Kommentare sind deaktiviert.