original
Amor--6-

Amor/Shadow

Von SOS-Dalmatiner-Polen, wurde im August 2012 in Deutschland vermittelt. Amor hat zum Glück Menschen gefunden, die ihn so nehmen, wie er ist. Um die Herzen von Herrchen und Frauchen endgültig zu erobern, mußte der süße Punktemann sich ganz schön anstrengen!

25.09.2015

Shadow schickt Urlaubsgrüße aus Österreich. Er genießt seinen Urlaub und wie man sieht, hat er dort auch viele neue Freunde gefunden. 😉

51e651daa5af48cf6afa0657ca7227a6

727fa083ac005f867deeea9d41102faf

1064aa49f797a9331531687971539cf6

a1b2d8e93531a1d352e4f68346f9411c

b15d67971f75d439d838c6c82c461d83

c95e595bb927156d734ea6423e6cc899

dd1b54fca853185fb63e7612cd9fe46d

01.10.2014

Unser Amor/Shadow schickt uns schöne Bilder und Urlaubsgrüße!

Lieber Amor, wir freuen uns, dass es Dir so gut geht und schicken ganz liebe Grüße an Dich und Deine Familie! :-)

IMG-20140930-WA0012

IMG-20140930-WA0013

IMG-20140930-WA0014

IMG-20140930-WA0015

IMG-20140930-WA0016

19.04.2014

Liebe Ostergrüße von Shadow.

Shadows Augenhöhle hatte sich entzündet und Herrchen hatte große Sorgen um ihn, er hatte Angst, dass es vielleicht etwas Bösartiges sein könnte, zum Glück war es aber  nur eine Entzündung und es ist jetzt wieder alles verheilt.

Und als „Ostergeschenk“ kam dann auch noch das Ergebnis nach der OP von Shadow…zum Glück war es „nur“ entzündetes Gewebe, das heraus operiert werden musste und Shadow ist wieder ganz der alte! :-)

10170857_493480144097337_4739924438787348474_n

10294367_493480197430665_5301571021608764545_n

Verunsichert-Verliebt-Vermittelt

Zwischen den Beiden Fellnasen Shadow (Amor) und Josie war es eigentlich Liebe auf den ersten Blick aber um die Herzen von Frauchen und Herrchen zu erobern musste sich Shadow ein bisschen mehr anstrengen. Nach stürmischen Wochen mit einem lieben aber total unerzogenen Dalmirüden, der lange wegen seiner Knie OP nur kurz an der Leine Gassi gehen durfte, haben sich die erste Vorschritte in seiner Erziehung gezeigt. Endlich sah seine Pflegefamilie die ersten Erfolge.  Shadow fasste immer mehr Vertrauen und fühlte sich immer sicherer. Als er endlich sein Bein langsam belasten durfte und Schritt für Schritt immer mehr Bewegung bekam wurde er immer ausgeglichener und souveräner. Er hat angefangen langsam das Leben Draußen kennenzulernen, es war für alle sehr anstrengen. Auch für Shadow war es sehr anstrengend, da er oft auf Neues ängstlich und unsicher reagiert hat und für seine Menschen die immer wieder auf jede Überraschung und nicht vorhersehbare Reaktionen vorbereitet sein mussten.

Alle sind zusammen über Monate durch Dick und Dünn gegangen, für Shadow stand schon lange fest, es ist mein Haus, mein Garten und mein Herrchen!!! Was er oft mit seinem Beschützerinstinkt signalisiert hat. Nur sein Herrchen hat etwas länger gebraucht ( Shadow ist sehr auf Thomas fixiert), aber als er immer mehr Unterstützung vom Shadow bei der Gartenarbeit bekommen hat und immer herzlicher begrüßt worden ist, egal ob nach dem Aufwachen oder beim nach Hause kommen, ist auch Herrchens Herz weich geworden. Auch wenn das Liebe auf den zweiten Blick war ist sie jetzt so stark dass alle beschlossen haben den lieben und manchmal stürmisch-chaotischen Dalmimann für immer bei sich zu behalten.

Danke schön an Michaela und Thomas die mit großem Aufwand an Zeit, Geduld und mit viel Liebe den stürmischen, verunsicherten Shadow gepflegt haben. In schweren Zeiten für ihn da waren, die Wohnung seinen Bedürfnissen angepasst haben, seine körperlichen und seelischen Wunden gepflegt haben.

Wir wünschen dir ganz viel Glück Amor (Shadow)……

Amor-vermittelt--1- Amor-vermittelt--2- Amor-vermittelt--3-

Amor-vermittelt--4-

Amor-vermittelt--5-

Amor-vermittelt--6-

05. Mai  2012

Amor geht es von Tag zu Tag besser. Er ist einfach glücklich zu Hause zu sein, den Verband los zu sein, die Wunde ist gut verheilt und jetzt nur noch drei Wochen warten dann kann er etwas mehr laufen! Bitte nicht über mich lachen, aber ich habe immer wieder versucht meine Wunden zu lecken und es juckt auch manchmal schrecklich, da hat Pflegefrauchen mir eine super schöne Hose gebastelt….

Amor-Entspannt--1-

Amor-Entspannt--2-

Amor-Hose

Update 01.05.2012

Amor war heute zum dritten Verbandwechsel. Die Narbe sieht sehr gut aus, alles ist wunderbar verheilt. Die Fäden wurden gezogen und Verband bleibt noch bis Montag. Er läuft gut mit dem Bein und muss jetzt noch mindestens 4 Wochen geschont werden, sprich Leinenzwang. Die Ohren wurden noch einmal gründlich gesäubert. Auch die sehen schon sehr viel besser aus. Die Behandlung wird noch einige Zeit weiter geführt werden müssen. Insgesamt kann man mit dem Ergebnis wohl sehr zufrieden sein. Jetzt muss er nur noch die Geduld für die nächsten Wochen aufbringen. Das wird ihm sehr schwer fallen.

Amor-Faden-gezogen2--1-

Amor-Faden-gezogen2--3-

 

 

24. April  2012

Am Samstag wurde der erste Verbandswechsel bei Amor durchgeführt. Die Narbe ist reizlos und das Knie abgeschwollen. Mit dem neuen Verband kann er schon sehr gut laufen. Nur die rasierten Stellen jucken ihn fürchterlich und man muss ihn vom lecken abhalten. Dienstag steht der nächste Tierarztbesuch an, wir werden dann berichten. Armor braucht dringend, schnellstmöglich ein festes Zuhause. Er gewöhnt sich schnell ein und bindet sich. Er sollte zu Hunde oder dalmierfahrenen Menschen, die ihn liebevoll, aber konsequent erziehen. Amor hat einen weichen Kern, will aber gerne seinen Dickkopf durchsetzen. Leider hat er ja auch nicht viel in seinem Leben lernen können. Trotz der ganzen Situation, ist Amor im Haus sehr geduldig. Nur wenn er sich lösen muss oder Hunger hat, gibt er laut. Wir hoffen dass er Menschen findet, die ihn so lieben wie er ist.

AMor-Verbandswechsel--2-

AMor-Verbandswechsel--1-

21. April  2012

Amor wurde am 18.04.2012 aus der Klinik von  abgeholt, die Kosten für die OP belaufen sich auf 839 Euro, bis her haben wir an Spenden 320 Euro zusammen bekommen. Für weitere Spenden wären wir sehr dankbar, es kommt noch die Nachbehandlung, alle drei Tage Verbandswechsel und eventuell Schmerzmedikamente.

Bericht aus Amors Pflegestelle: Heute konnten wir Amor aus der Tierklinik abholen. Der kleine-große Mann hat sich ganz tapfer geschlagen. Sein linkes Knie sieht leider nicht gut aus und wurde so gut wie möglich wieder hergestellt. Der Kreuzbandriss hat sich bestätigt und wurde mittels KBR-Anker Technik versorgt. Ein Teil des Meniskus musste entfernt werden und man hat eine Kapselraffung gemacht. Die gute Nachricht ist, er wird das Bein wieder voll belasten können. Die Schlechte, das andere Bein sieht nicht besser aus und wird in den nächsten Jahren auch operiert werden müssen. In beiden Beinen hat er Arthrose. Er hat jetzt 6 Wochen lang Ruhe einzuhalten. Wir dürfen am Anfang 3×5 Minuten raus. Das wird eine schwere Zeit. Im Moment wird er mit Antibiotika und Schmerzmitteln abgedeckt. Zudem hat er eine chronische Ohrenentzündung die wahrscheinlich über Wochen und Monate behandelt werden muss. Erst im Laufe der Zeit wird man sagen können, ob er wirklich richtig hören kann. Am Samstag ist erster Verbandswechsel und wir werden wieder berichten.

Amor--2-

10. April  2012

Hier ein kurzer Bericht von seiner Pflegestelle: Mit Amor läuft es super. Ich hab ihm jetzt ein Halti verpasst, somit gehen wir jetzt gemütlich spazieren. Wenn er etwas nicht mag, dann weil er es nicht kennt .Er grummelt nur noch kurz. Ein kurzer Griff ins Halsband und Ruhe ist. Sitz, Platz, Aus,  gehen gut. Bleibt bedingt .Er hängt schon sehr an Thomas und fiept wenn er ihn nicht sieht. Selbst mit dem Handtuch abreiben geht schon. Mit den Katzen das ist auch geregelt. Also insgesamt läuft es zufriedenstellend.

 Amor-ps-michi--4-

Amor hat sich schnell bei unserer Michaela eingelebt, er hat am Anfang die Kater verjagt und schöne Augen der Schnauzer Hündin Josie gemacht :) Am Anfang war er ein wenig verunsichert und meinte jeden und alles was sich bewegt anzuknurren, was sich aber schnell gelegt hat und Amor begriffen hat dass er in Sicherheit ist und ihm nichts passieren wird. Er ist sehr intelligenter Rüde der schnell neue Sachen und Kommandos lernt und ein eher ruhiger Rüde der sich zu Hause zu benehmen weißt. Amor versucht öfter sein Dickkopf durchzusetzen, seine Grenzen auszutesten, deswegen braucht er eine liebevolle aber konsequente Hand die ihm die Grenzen zeigt. Sein OP Termin steht fest, er wird am 17.04 in der Duisburger Klinik operiert. Wir werden berichten. Wir bitten um finanzielle Unterstützung.

 Amor-ps-michi--2-

Amor-ps-michi--3-

05. April  2012

Amor ist ein lieber Rüde, wenn man weiß mit ihm umzugehen dann ist er wie ein sanfter Riese der mit anderen Hunden, Katzen verträglich ist. Amor hat sofort nach der Ankunft auf die Pflegestelle ein geschwollenes Knie und dabei starke Schmerzen, so dass es ihm unmöglich war die Treppe zu steigen. Er wurde am Dienstag einem Tierarzt vorgestellt der einen Bänderriss am Knie an der Hinterpfote diagnostiziert hat, was dringend operiert werden muss. Unserem Amor bleibt im Leben aber auch wirklich nichts erspart, erst mal die Ops am Auge und jetzt wo das Leben nur noch schön sein sollte passiert so was!!! Laut TA der ihn untersucht hat, muss die OP so schnell wie möglich durchgeführt werden.  Amor darf jetzt gar nicht laufen und auch keine Treppe steigen.Die OP, wird uns laut TA ca. 1000 Euro kosten, wir bitten Sie um Unterstützung, da wir unmöglich diese Kosten als Verein selbst tragen können. Natürlich werden wir den Amor sobald wie eine geeignete Klinik findet operieren lassen, unabhängig davon ob wir die ganze Summe haben oder nicht, wir hoffen dass wir in der Zeit nicht alleine mit Amor bleiben werden und bedanken uns jetzt schon rechtherzlich bei Allen die uns helfen wollen unserem Süßen einen gesunden Sprung ins neue Leben ohne Schmerzen zu ermöglichen.

 Amor-ps-michi--1-

28. März  2012

Amor zieht am Samstag nach Deutschland auf eine Pflegestelle um. Er hat eine Anfrage zur Adoption hier in Deutschland. Wir werden mehr berichten, sobald er auf der Pflegestelle angekommen ist!

Amor--10-

Amor--9-

Amor--11-

Amor--12-

12. März  2012

Amor wartet immer noch auf sein Zuhause, die Wunde am Auge ist gut verheilt und ihm selbst macht es nichts aus dass er nur ein Auge hat. Wir hoffen dass sich jemand finden wird, der ihn so lieben wird wie er ist, er ist wirklich ein ganz lieber, unkomplizierter und vor allem geduldiger Junge. Wie er zu Katzen ist wissen wir nicht und werden keine Möglichkeit haben ihn auf Katzen zu testen.

Amor wartet in der Auffangstation auf ein Zuhause.

Amor--1-

Amor--4-

Amor--7-

Amor--15-

Amor--17-

 27. Januar  2012

Leider konnte das Auge beim Amor nicht gerettet werden, drei Augenärzte haben es uns bestätigt. Der Amor hat auch die dritte Augen OP gut verkraftet und ist auf dem Weg der Besserung. Er ist ein total lieber und unproblematischer Rüde. Er versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, ist sehr freundlich und immer gut gelaunt. Die Pfleger können gar nicht verstehen wie könnte jemand so einen lieben Hund abgeben. Bald wird es neue Fotos vom Amor geben. Bei der OP wurde er auch sofort mit kastriert. Und ganz still und geduldig wartet er auf ein neues Zuhause.

 Amor--6-

11. Dezember  2011

Amor wurde am 9.12. zum zweiten Mal am Auge operiert, es besteht  zu 80% die Chance, dass er wieder sehen können wird, aber das wird sich  erst nach der OP entscheiden. Er bleibt jetzt erst einmal in der  Klinik, laut Arzt hat er einen Tumor gehabt und dieser hat sein  Augapfel zu sehr nach innen gedrängt, jetzt bleibt es abzuwarten ob  nach dieser OP, wo der Tumor ganz entfernt worden ist ( beim ersten Mal  war es nicht möglich) der Augapfel wieder nach vorne kommen wird, die Chancen sind relativ gut. Wenn das nicht passieren wird und das Auge bleibt in dem Inneren rein gedrückt muss Amor noch mal operiert werden  und das Auge muss dann definitiv entfernt werden, ansonsten wird es sich  entzünden und zu Zerfallsprozess kommen und dann zu starken  Komplikationen. Wir drücken alle dem Amor die Daumen, Fotos sind zur  Zeit nicht möglich, da Amor in der Klinik ist und keinen Besuch bekommen  darf.

  Amor--5-

 

03. Dezember 2011

Amor musste die Hundepension wechseln, befindet sich in einer Auffangstation in Polen die vom Verein http://www.pro-animale.de/seiten/wersindwir.html, betreut und unterstützt wird. Amor hat einen Knötchen/Tumor im Auge, er wurde untersucht und wird zurzeit nach eine Möglichkeit gesucht ihn evtl. zu operieren um das Auge zu retten. Amor geht es ansonsten gut, ist in einem warmen Raum mit Fenster mit Auslauf nach Draußen.

Amor--3-

01. November 2011

Amor ist ca. 3 Jahre Alt und befindet sich seit August im Tierheim,  er hat aber schon ein Platz in einer Hundepension in Polen und darf in  den nächsten Tagen umziehen, ein Monat darf er dort um sonst bleiben, danach werden wir bezahlen müssen wenn wir bis dahin keine PS finden. Amor hatte was am linken Auge gehabt, eine Verletzung oder Bisswunde die er  noch vom früheren Leben mitgebracht hat, es war leider so schlimm das  man das Auge nicht mehr retten konnte. Auf jeden Fall muss das Auge noch  mal einem Arzt vorgestellt werden und behandelt werden. Wir brauchen dringen Geld für die Behandlung und für die Pensionskosten, die 4 Wochen werden schnell um sein und wie dann weiter? Amor ist in nicht so guten Allgemeinzustand, er ist unterernährt, hat  entzündete Haut, besonders an den Pfoten, er hat auch viele  Druckstellen. Menschen gegenüber ist er total freundlich, auch mit  anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, versteht er sich gut. Er ist  ein ganz sanfter Rüde, der aber leider nicht an der Leine laufen kann, und wir wissen im Moment nicht wie er sich zu Hause benehmen wird, ob  er je mal ein Zuhause von innen gesehen hat.

 Amor--16-

Hinterlasse eine Antwort