original
01d2f20bc018de16med

Billy

Von der SOS Dalmatinerrettung übernommen, wurde im Juni 2012 in Deutschland vermittelt.  Auch für Billy hat es ein Happy End gegeben, trotz seiner Ängste hat er es geschafft ein schönes neues Zuhause zu finden. Wir wünschen Dir alles Gute Billy!!

26. Juni 2012

Billy wurde von der SOS-Dalmatinerrettung übernommen und wird ab jetzt durch den Verein betreut.Wir wünschen Dir kleiner Dalmi-Mann viel Glück !!!!  Hier geht es weiter : http://www.sos-dalmatinerrettung.de/Hunde/2012/Billyseite.htm

Ein Bericht aus dem neuen Zuhause

“Es hat alles super geklappt mit der Fahrkette gestern und so sind wir dann spät aber gut, doch noch zu Hause angekommen :-) Billy hat die Reise soweit gut überstanden, ich war erstaunt, wie fit er gestern Abend nach doch über

12 Std. Fahrt noch war..! Billy ist ein total lieber, verschmuster Hund und die drei verstanden sich gleich auf Anhieb. Ich schicke euch ein paar Fotos mit, damit ihr euch überzeugen könnt, dass es ihm gut geht :-) Liebe Grüsse von uns allen Daniela”

IMG_0796

IMG_0797

IMG_0795

IMG_0789

24.06.2012

Billy hatte Glück gehabt und durfte endlich am Donnerstag seine Pflegestelle in Polen verlassen und hat sich auf die Reise ins neue Zuhause gemacht.

Und so ist der brave Dalmi-Mann mit seiner netten Begleitung die ersten 300 Kilometer mit dem Zug gefahren, was ihm viel Spaß gemacht hat. Bei einer nächsten nette Tante hat er Zwischenstopp gemacht und drei Nächte bei ihr übernachtet was ihm sehr gefallen hat. Er hat in der Wohnung sofort die Küche gefunden und natürlich sofort was zu essen haben wollte….

 920415609dc45390med

9379a5c240444d65med

3070a7ca7a01aa5bmed

57c24867cac53d68med

3f3c43ec759da4f1med

2eb163b3456256b3med

12f1f7fe3441a0efmed

 05. Juni 2012

Billys Behandlung und Kastration hat uns bis jetzt 1133 Pzl gekostet , das sind ca 300 Euro .Wenn uns jemand mit einer Spende unterstützen möchte würden wir uns sehr freuen. Unsere  Figa hat sich mit unserem Billy auf einen Spaziergang verabredet. Es hat super geklappt, beide Hunde kannten sich vorher nicht, haben sich aber sofort sehr gut verstanden und beide haben super schön miteinander gespielt und getobt….

 01d2f20bc018de16med

3e7890177c41728emed

4fd5faab7c749e7emed

c894f7a7dfbc4237med

e172363573ef9d98med

29. Mai 2012

Billy hat sich auf der PS super entwickelt, er vertraut seinem Pflegefrauchen blind, auch seine Ängste sind schon fast wie weggeblasen und seine Hauterkrankung geht zurück und ist schon fast verheilt. Die Wunde ist trocken und fast komplett zu, es hat sich eine Kruste gebildet und Billy wird keine Behandlung mehr benötigen! Spazieren gehen und mit Frauchen zu spielen ist für ihn das Größte, er ist freundlich und ganz lieb, verträgt sich fast mit allen Hunden, auch das an der Leine gehen wird immer besser. Aber auch das NICHTS Tun findet er gar nicht so schlimm, kann ruhig beim Frauchen sitzen, ist ruhig und ausgeglichen, egal ob Draußen oder Zuhause, er ist immer gut gelaunt und eigentlich unkompliziert.

5c61f8f411d552e1med

5f27648000e34374med

042be63ddecba1c5med

8748b6c20a68c152med

ba958fb934d81bf8med

05. Mai 2012

Billy hat seit längerer Zeit entzündliche Hautveränderungen, die auch eitern und deswegen auch über ein paar Wochen antibiotisch behandelt worden sind. Während der Therapie hat sich fast alles zurück gebildet, leider nach Absetzen der Antibiotika ist alles wieder zurück  gekommen. Es wurde ein Abstrich gemacht und es hat sich rausgestellt dass es Staphylokokken spp. sind. Heute wurde noch zusätzlich eine Biopsie gemacht und der Arzt meinte es spricht nichts gegen ihn sofort mit zu kastrieren, weil er jetzt antibiotisch gut abgedeckt ist und sonst seine Blutwerte unauffällig sind. Billy geht es so weit ganz gut, er hat alles gut überstanden.

Die Pflegestelle hat uns endgültig bis Ende Mai Zeit gegeben, dann muß Billy ausziehen, da Pflegesfrauchen anfangen wird zu Arbeiten und keine Zeit mehr für einen Hund haben wird.Es ist sehr dringend, Billy braucht spätestens in 4 Wochen eineneue PS oder ein Zuhause!!

Billy sollte in einer Familie ohne Katzen und ohne kleine Kinder gehen weil er am Anfang etwas Zeit braucht um Vertrauen zu fassen , manche Kinder könnten vielleicht sofort versuchen mit ihm zu spielen oder zu kuscheln und wenn die ihn so erdrücken dann fühlt er sich bedroht und kann knurren oder aus Unsicherheit schnappen ( er ist aber kein Beißer!) Am besten zu einer Familie die ihm die Zeit geben wird um anzukommen und etwas Hundeerfahrung haben, er kann auch zu anderen Hunden, bis jetzt gab es keine Probleme mit anderen Hunden. Er kann gut alleine zu Hause bleiben, fährt im Auto gerne mit, und hat sich in der letzte Zeit richtig gut gemacht, wenn da nicht nur die Infektion wäre.

Billy-05-05-12

Billy-05-05-12-1-

Billy-05-05-12-2-

27. März 2012

Billy ist eigentlich ein freundlicher Rüde der sich mit allen Hunden versteht, auch zu Menschen ist er lieb, nur Männer machen ihm noch Angst und er bellt schon gerne den einen oder anderen „verdächtigen“ Mann an. Billy vertraut nicht so schnell fremden Menschen, hat besonders dann Angst wenn man sehr laut schreit, hektische Bewegungen macht oder einen Stock oder ähnliches in der Hand hat, da kann er auch aggressiv werden. Was uns das allen zeigt brauche ich nicht zu schreiben………

Katzen mag er auf seine Art aber diese Art mögen die Katzen nicht besonders, er jagt sie unheimlich gerne, also lieber zu einer Familie ohne Katzen, ohne Kinder, weil die eher laut und hektisch sein können und wir wissen nicht wie Billy sich dann verhalten wird. Gerne kann er zu anderen Hunden und Menschen mit etwas Hundeerfahrung. Billy kann ohne Probleme zu Hause alleine bleiben und macht nichts kaputt und ist auch stubenrein. An der Leine zieht er immer noch, aber es ist nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Er fährt gut im Auto mit, auch mit dem Bus oder der Bahn, das wurde alles ausprobiert!

Jetzt kommt das dicke Ende, Billy darf aus privaten Gründen leider nicht mehr länger auf der PS bleiben als bis Ende April !!!  Billy sucht dringend ein Zuhause !!!

Billy-27_03_

Billy-27_03_-1-

Billy-27_03_-2-

22. März 2012

Billy ist draußen manchmal noch ein wenig unsicher, sobald sich jemand schnell bewegt oder ihn erschreckt reagiert er mit Bellen drauf, genauso wie auf Sachen die er nicht kennt und die für ihn total neu oder fremd sind. Er ist nicht aggressiv dabei, er bellt aus Unsicherheit. Beim Spazieren gehen im Freilauf läuft er nicht weg, lässt sich relativ gut abrufen und mit Leckerli geht es schon viel besser.

Wir planen für nächste Wochen einen Besuch bei ihm auf der PS, dann werden wir ihn besser beschreiben können. Billy sucht weiter dringen ein Zuhause.

29. Januar 2012

Billy wartet immer noch auf der PS auf ein Zuhause. Er hat sich in der Zeit sehr positiv verändert, ist viel ausgeglichener geworden und ein richtig verschmußter Kater der auch oft einen Clown aus sich machen kann, besonders dann wenn er was Besonderes zum Essen haben will. Er hat auch auch eine „negative“ Seite gezeigt, er liebt es sehr alle Taschentücher, Klorolle und Papierservietten zu zerfetzen und in der ganze Wohnung zu verteilen. Auch wenn auf dem Tisch was Essbares liegen gelassen wird, weiß er wie er es sich holen kann, auch ein Mülleimer kann manchmal sehr interessant sein. Draußen wird es immer besser, er zieht nicht mehr so, auch wen er frei gelassen wird ist er nicht weggelaufen und kam beim Abrufen. Billy liebt alle Hunde, jeden begegnet er sehr freundlich und wedelt immer mit der Rute. Die Pflegestelle schätzt ihn aber eher auf ca. 8 Jahre, nicht wie im TH angegeben.

22_03_12

16. Januar 2012

Billy hat Angst vor dem Badezimmer und vor Wasser, er braucht noch etwas Zeit um Vertrauen zu fassen und um sich sicher zu fühlen. Eigentlich ist er sehr verschmußt, kommt schon von alleine und legt sein Köpfchen auf den Schoß. Es gibt aber Momente die ihm Angst machen, besonders wenn man überraschend  von hinten zu ihm kommt, da hat er versucht leicht zu schnappen, es war keine Aggression, eher ein Abwehrreflex. Wir gehen davon aus dass  ihm jemand in der Vergangenheit sehr weh getan hat, er reagiert auch mit Unsicherheit wenn man laut ist . Im Moment braucht Billy sehr viel  Ruhe und Sicherheit damit er lernt wieder neu den Menschen zu vertrauen, das Mensch nicht immer böse ist. Billy frißt nicht so gerne Trockenfutter, aber ein Stückchen Fleisch hilf schon dabei und der Napf wird leer gegessen. Draußen geht er noch mit einem Maulkorb spazieren, weil wir nicht sicher sind  wie er auf Kinder reagieren wird, die manchmal sehr schnelle und laute  Bewegungen machen können. Der Maulkorb macht ihm eigentlich nichts aus und  man kann ihn ihm ohne Probleme anlegen. Er mag unheimlich gerne im Schnee zu laufen und zu spielen.

19

24

12. Januar 2012

Billy kam heute auf eine PS, ist sehr verschmußt und freut sich dass er endlich zu Hause sein darf.Er kann brav Pfötchen geben und Sitz machen. Die Autofahrt hat er sehr gut vertragen.

Billy ist ein wenig ängstlich, geht relativ gut an der Leine, mag  es gestreichelt zu werden, auf den vorhandenen Rüden auf der PS hat er  nicht aggressiv reagiert, auch wenn der andere Rüde Maks ihn angeknurrt  hat. Maks hat etwas Angst vor ihm gehabt und Billy spührte das und hat  ihn in Ruhe gelassen in dem er ein großen Bogen um ihn gemacht hat. Zu Hause angekommen wollte er gleich aufs Bett, was ihm auch gelungen ist, aber als Pflegefrauchen “Nein” gesagt hat, hat er den Kopf sofort in  andere Richtung gedreht als ob er es nicht hören wollte und hat gewartet wer nachgeben wird, zum Schluß ist er doch runter gegangen und demonstrativ legte er sich vor die Balkontür, aber hat dabei auch kein Aufstand gemacht.

Billy hat etwas mehr Punkte als es auf den Fotos rüber kommt und live ist er noch viel schöner!!

21

22

23. Dezember 2011

Billy hat gestern Besuch von uns bekommen. Er ist im TH im Süden von  Polen, ganz nah an den Bergen, dort ist schon Winter und die Hunde  frieren sehr. Billy ist ein ganz lieber etwas schüchterner und zurückhaltender Rüde, der sich im TH überhaupt nicht zurecht finden kann. Er wirkt sehr traurig, kein Wunder, wenn man nicht geliebt wird und einem ständig kalt ist und man um sein Futter kämpfen muss.Auf dem Spaziergang war er ruhig, hat sich nicht getraut, sich so richtig zu  freuen, als ob er wusste, sie wird mich sowieso nicht mitnehmen. Er hat  die Streicheleinheiten sehr genossen, aber ihm war sehr kalt und er  wollte nicht so richtig laufen, was man auch verstehen kann.

10

11

13

04. Dezember 2011

Billy ist ca. 6 Jahre alt, vielleicht auch junger, er wurde nur von eine Ehrenamtlichearbeiterin so geschätzt. Er wurde gefunden, und ist im Tierheim (TH) seit dem 23.11.2011.

Laut TH scheint Billy gesund zu sein, nur psychisch ist er total am Boden,  er kann sich im TH überhaupt nicht zurecht finden, kann sich nicht gegen andere Hunde im Zwinger durchsetzen und verkriecht sich in die  dunkelste Ecke. Er ist verträglich mit allen Hunden, geht jedem Streit  aus dem Weg, zu Menschen total freundlich, aber noch sehr verunsichert. Billy ist ein ruhiger, lieber Rüde der einfach mit der TH Situation nicht klar kommt. Er hat deutlichen Untergewicht und im TH wird er nicht oft die  Chancen haben sich gegen andere Hunde durchzusetzen um an das Futter  dran zu kommen. Billy muss noch geimpft werden. Mehr wissen wir leider nicht, sobald es uns gelingt Billy auf eine PS zu bringen werden wir weiter berichten.

Wir suchen dringend eine PS oder ein Endzuhause für unseren Billy.

 4

5

6

7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort