original

Caren Diefenbach

Wer ist Caren?

 

Wie der Dalmatinervirus bei mir ausbrach:

Meine Freundin hatte einen Dalmatiner. Ein toller Hund, den wir immer bewunderten. Als dann eine 14 Wochen alte Dalmatinerhündin ins Tierheim sollte, haben mein Mann und ich sie kurzentschlossen bei uns aufgenommen.

Der Dalmatiner kam uns vom Wesen her sehr entgegen: Selbstständig, loyal und schlau (mein Pino natürlich ausgenommen 😉 ), ohne dabei unterwürfig zu sein. Einfach ein toller Hund, auf den man sich verlassen kann, ohne, dass er sich selbst verleugnet. Noch dazu sind die Dalmis super Pferdebegleithunde, die ohne große Übung prima am Pferd laufen. Das ist für mich als passionierte Reiterin natürlich sehr angenehm.

caren hp

Caren mit ihrem tauben Pino und mit Pia

Zu SOS Dalmatiner Polen bin ich über die süße Yoko gekommen. Da die Dalmatiner ja meist bis ins hohe Alter fit sind, war Yoko von SOS Dalmatiner Polen genau die richtige Wahl für meine Mutter. Nicht zu jung für eine ältere Dame und doch noch ein richtig fitter Hund, mit dem man auch etwas unternehmen kann.

66814_472349522842366_625722351_n

Caren mit Pino und Pia auf unserer Dalmatinerwanderung.

Da ich den Einsatz des Vereins für die Dalmatiner schon länger verfolge und sehr bewundere, habe ich schon seit geraumer Zeit darüber nachgedacht, wie ich das Team bei seiner Arbeit unterstützen könnte. Als ich dann, gemeinsam mit meiner Mutter, am deutsch-polnischen Dalmatinertreffen in Milkow teilgenommen habe, war klar, ich möchte ab jetzt im  Team von SOS Dalmatiner Polen aktiv mitarbeiten und die Hunde und ihre neuen Besitzer nach der Vermittlung betreuen.

Caren Pino Pia Yoko

Liebe Grüße

Caren Diefenbach