original
21082815_1408014182609224_4265942046733233956_o

Fuks

Fuks ist ein sieben Jahre alter Dalmatinerrüde, der in Polen von Privat abgegeben wurde. Er wurde zuvor auf einem Grundstück gehalten, erhielt nur alle paar Tage sein Futter und musste ansonsten alleine zurecht kommen. Der unkomplizierte Fuks sucht ein Endzuhause.

Name: Fuks

Alter: 7

Geschlecht: Rüde

Herkunft: Von Privat in Polen

Momentaner Aufenthaltsort: Not PS in Polen

Besonderheiten: Bisher zeigt sich Fuks als unkomplizierter, älterer Rüde. Er ist freundlich zu Menschen, brav in der Wohnung, stubenrein und fährt gut Auto. Fuks geht gut an der Leine

12.10.2017

Leider musste unser Fuks in Polen seine Pflegestelle verlassen und in eine Hundepension umziehen. Er fing an, immer mehr das Kommando zu übernehmen und die Dinge nach seinen Regeln zu klären, weil sein Pflegeherrchen nicht sonderlich viel Hundeerfahrung hat und es nicht geschafft hat, Fuks klare Grenzen zu setzen und ihm die nötige Führung zu geben, damit er sich sicher fühlt.

In der Folge kam es immer häufiger zu Spannungen mit fremden Hunden. Fuks reagierte immer unsicherer bei Hundebegegnungen und hatte deutliche Probleme mit den anderen Hunden, egal ob Rüden oder Hündinnen.

Er hatte in Polen schon zwei Bewerberfamilien, die aber abgesprungen sind, weil jeder der Familien auch eine Hündin hat und leider kam Fuks mit keiner der beiden Hundedamen zurecht.
Somit haben die Mädels beschlossen, ihn schweren Herzens in einer Hundepension zu einem erfahren Hundeführer zu versetzen. Dort wird an ihm gearbeitet und versucht herauszufinden, woran die plötzliche Unverträglichkeit mit Artgenossen genau liegen könnte.

Fuks benimmt sich in der Pension bisher eigentlich hervorragend, er bleibt in der Box alleine, mag alle Menschen , versucht alles richtig zu machen, geht an den Boxen in denen andere Hunde sitzen, total entspannt und gelassen vorbei, knurrt und bellt keinen an. Aber im Freien, oder auch zu Hause beim Pensionsbetreiber reagiert er manchmal – nicht auf alle Hunde und nicht geschlechtsgebunden – ohne Vorwarnung richtig aggressiv.
Bis jetzt konnte man nicht herausfinden, auf welche Hunde speziell er so reagiert oder was genau seine Aggression auslöst. Man hat verschiedene Hunderassen in allen möglichen Farben getestet, auch Größe oder Alter der Hunde lassen kein Muster für seine Aggression erkennen. Fuks bleibt bisher weiterhin ein Rätsel.
Aus genau diesem Grund wird Fuks auch nur als Einzelhund zu erfahrenen Hundemenschen vermittelt.
Leider ist auch sein Fell noch immer nicht wirklich schön geworden. Er verliert immer mehr Haare und hat am Rücken nun bereits kahle Stellen bekommen. Alle Untersuchungen, die bisher durchgeführt wurden, wie zum Beispiel auf Parasiten oder Pilze, waren negativ.
Wer helfen kann und möchte, bitte wie immer direkt zu Magda schicken lassen:
Magda Malczyk, ul. Krasinskiego 38/ 53, 01-779 Warszawa, Polen
22386526_1469676659785152_964632702_n
22404291_1469676666451818_34041650_o
22404350_1469676669785151_1249073746_o
22425979_1469676673118484_1216577169_o
22426024_1469676663118485_1664822429_o
22447379_1469676649785153_216242813_n

 

08.09.2017

Fuks hat die Pflegestelle in Warschau gewechselt, da sein Pflegefrauchen hochschwanger war und nur als Notpflegestelle eingesprungen war. Als sie zur Entbindung ins Krankenhaus musste, ist Fuks zu einer anderen Familie in Warschau umgezogen. :-)
Dort lebt noch eine 1,5 Jahre alte Hündin, mit der er gut zurecht kommt. Er ist zwar nicht gerade begeistert, wenn das junge Mädel ihn permanent zum spielen auffordert, aber er erträgt ihre Annäherungsversuche brav und ohne zu meckern.
In der Wohnung ist Fuks sehr brav, er kann sowohl zusammen mit der Hündin, als auch alleine ohne seine Menschen zuhause bleiben. Dabei dekoriert er nicht die Wohnung um, bellt nicht und ist sauber.
Draussen bei den Spaziergängen ist Fuks noch aufgeregt, er kennt das scheinbar nicht, möchte daher ständig hier und da schnüffeln und all die tollen neuen Dinge erkunden, die er sieht, riecht und hört. :-) Wir denken, das wird sich schnell geben, wenn der Bub regelmäßig spazieren gehen darf.
Bei einem sehr langen Spaziergang hat die Familie auch beobachten können, das Fuks am Ende ein wenig sein krankes Bein geschont hat. Zuhause nach Ruhe war aber wieder alles gut.
Da Fuks mit seiner Pflegefamilie mitten in Warschau lebt, können wir leider nicht sagen, wie es um seinen Jagdtrieb bestellt ist und wie er sich im Freilauf benimmt.
21397167_1441511995934952_1895888686_n
21397220_1441512019268283_1946490356_n
21397726_1442228095863342_1518530578_n
21441917_1441512015934950_1907269789_n
21441961_1441512009268284_117443530_n
21442331_1442228102530008_493443263_n
21443036_1441511999268285_2034445052_n
21443224_1441512012601617_1029054462_n

31.08.2017

Fux hat seine Kastrations OP gut überstanden.
Beim Röntgen seines Beines machten die Ärzte eine überraschende Entdeckung. Er hatte nicht die Pfote gebrochen, sondern das Becken. Da es nun aber zusammengewachsen ist, zwar nicht ganz gerade, aber ohne ihn beim Laufen zu behindern, empfehlen die Ärzte, nicht zu operieren und alles so zu lassen, wie es ist.
Der behandelnde Arzt sagte, Fuks müsse lange Zeit mit dem gebrochenen Becken ohne jede Behandlung unterwegs gewesen sein und dabei höllische Schmerzen gelitten haben. :-(
21209229_1436097666476385_367671421_n
21244448_1436097076476444_718323775_n
21244477_1436097663143052_2139214850_n

30.08.2017

Fuks hatte seine tierärztliche Untersuchung und da er soweit gesund erscheint, darf er morgen kastriert werden.
Wenn er schon in Narkose liegt, wird auch nach seinerr verletzten Pfote geschaut und es wird abgeklärt, ob man noch etwas tun kann, oder ob man die alte Verletzung einfach in Ruhe läßt.
Fuks hat soweit keine Beschwerden, er lahmt nicht, nur wenn er steht, belastet er die Pfote nicht voll.
Wir warten ab, was die Ärzte sagen und werden berichten.
21077373_1409248099152499_5423051328554968142_n
21083175_1409259939151315_456113747504040561_o
21122516_1409259935817982_2140330723773480055_o
21167392_1409248142485828_2360236740892196771_o
21192362_1409248102485832_2705258869164599946_n
21192489_1409248135819162_4538575604206786325_n

27.08.2017

Fuks ist ein sieben Jahre alter Dalmatinerrüde, der in der Gegend von Warschau durch die Dörfer lief. Als er eingefangen wurde, stellte sich heraus, dass der Besitzer kein Interesse mehr an Fuks hatte und so übergab er ihn an die Mädels in Polen.

Fuks musste bei seinem Vorbesitzer auf einem Grundstück alleine draussen leben. Er wurde nicht gepflegt und bekam nur alle paar Tage Futter gebracht, dass dann bis zum nächsten Besuch seines Besitzers ausreichen musste.

Fuks ist relativ dünn und sehr schmutzig. An der rechten hinteren Pfote hat er eine unbehandelte Verletzung, die von einem Unfall mit einem Auto herrührt, an den Ellbogen ist er wundgelegen, auch seine Augen müssen untersucht und behandelt werden. Am Montag werden die Mädels den Bub zum Tierarzt bringen und genau untersuchen lassen, dann wissen wir mehr.

Ansonsten ist Fuks ein netter Kerl. Er ist freundlich und aufgeschlossen zu Menschen, zu Hause ist er brav, zerstört nichts und ist stubenrein. Er muss also einmal das Leben in einem Haus kennengelernt haben. Wahrscheinlich wurde er als süßer Welpe ins Haus geholt und später, als er erwachsen war, auf  das Grundstück verbannt. Fuks fährt ganz prima Auto, zieht nicht an der Leine und ist einfach nur froh und dankbar dafür, dass er nun ein Körbchen auf der Notpflegestelle hat und jeden Tag frisches Futter bekommt.

Fuks sucht dringend ein Zuhause, da die Pflegestelle nur eine Notstelle ist und den Bub nicht lange halten kann.

21034166_1408014259275883_6693826887464171784_n

21054996_1408014185942557_4238534000858408282_o

21082815_1408014182609224_4265942046733233956_o

21082869_1408014179275891_5896024868301949196_o

21105964_1408014219275887_5284358114543720370_n

21106489_1408014222609220_2477002006625150531_n

Kommentare sind deaktiviert.