original
10483989_670031876407462_8557156873101447504_n

Finja

Funia ist eine wirklich winzig kleine Hündin, die irgendwann von der Strasse zu Raphael in die Pension gekommen ist. Sie ist völlig unkompliziert, verträglich und lieb zu Menschen und anderen Hunden. Sie sucht nun ein eigenes Körbchen bei lieben Menschen.

Für eine bessere Ansicht der Bilder bitte auf das jeweilige Foto klicken

05.10.2015

Ganz liebe Grüße senden Amber, Finja, Lotta und Frauchen aus Hessen. :-)

Amber und Finja sind inzwischen ein prima Team geworden, gemeinsam ist es doppelt schön auf Mäusejagd zu gehen. 😉

Finja findet immer die tollsten Verstecke im Haus, so dass Frauchen oft eine Hausdurchsuchung starten muss, um Finja auf einem ihrer neuen Lieblingsplätze zu finden.  Amber hängt dagegen immer an Frauchens Fersen und ist auf Schritt und Tritt dabei. Finja und Amber sind begeisterte Autofahrerinnen und wenn es nicht gerade zu heiss ist, sind sie immer auf dem Rücksitz dabei.

Dalmiomi Lotta ist leider nur noch selten bei den Ausflügen dabei, sie hat große Beschwerden beim Aufstehen und beim Laufen, aber noch schmeckt es ihr und die Nase funktioniert noch sehr gut, alle Äpfel im Garten werden sofort gefunden und mit Frauchens Hilfe klappt auch das Aufstehen!

Wir schicken ganz liebe Grüße an die vier Damen in Hessen und drücken alle Daumen für Dalmioma Lotta, damit sie noch recht lange bei Frauchen, Finja und Amber sein kann! :-)

 

Inzwischen wird auch der Sessel ohne Grummeln einträchtig geteilt :-)

Kiga 488

Kiga 487

Die beiden Beifahrerinnen in Lauerstellung 😉

Kiga 484

Amber in ihrer Lieblingsposition: Kopfüber im Mauseloch!

Kiga 481

Finja in einem ihrer Lieblingsverstecke

Kiga 477

Erschöpft von der Mäusejagd!

Kiga 480

Finja und Amber auf Tour! :-)

Kiga 483

Kiga 485

 

03.01.2014

Amber und Finja schicken uns liebe Grüße aus Hessen. :-)

Sie haben Sylvester gut überstanden, unter Frauchens Bettdecke! ;-)   Frauchen schreibt:

“Die Silvesternacht war etwas anstrengend wegen den vielen Knallern und Raketen, Amber und Finja fingen schon um 19:00 bei den ersten Testraketen an sich ziemlich aufzuregen. Als es dann um Mitternacht richtig losging, waren beide unter der Bettdecke, da war es einigermaßen auszuhalten. Aber dann war der Krach ja bald vorbei und wir haben es alle gut überlebt. Amber und Finja blieben einfach unter der Bettdecke bis zum Neujahrsmorgen dort war es ganz gemütlich und nicht so schrecklich.  Finja hat heute meinen Carokaffee zu Ende getrunken als ich mit Amber und Lotta kurz im Garten war…….leider war die versteckte Kamera gerade nicht installiert.”

Na, dann hoffen wir mal, dass das nächste Mal die versteckte Kamera bereit ist, wenn Finja zuschlägt. Wir sind gespannt! ;-)

Kiga 436

Kiga 426

Kiga 422

Kiga 424

 

17.11.2014

Finja (früher Funia) durfte Frauchen auf eine Russlandreise begleiten. Finja hat sich auf der langen Reise vorbildlich benommen und damit gleich das Ticket für zukünftige Reisen gelöst 😉

Sie hat die Zeit an der Ostsee sehr genossen und hatte das ganze Ostseeufer und das Haffufer für sich alleine. Da konnte sie mal so richtig nach Lust und Laune Vollgas geben und alles erkunden. :-)


Inzwischen sind die beiden Russlandreisenden wieder zu Hause angekommen und Finja hatte ihren Freundinnen Amber und Lotta viel zu erzählen. :-)

Kiga 405

Kiga 413

Kiga 414

Kiga 415

Kiga 419

05.11.2014

Funia heisst inzwischen Finja und hat sich ganz prima zuhause eingelebt. Sie darf schon ohne Schleppleine laufen und genießt ihre Spaziergänge mit Amber.
Frauchen schreibt: „Hier ein kleines Gruß-Foto von uns. Funia heißt jetzt Finja und braucht schon gar keine Schleppleine mehr, sie darf gemeinsam mit Amber über die Wiesen hüpfen und hört zuverlässig wenn ich sie rufe. Es ist total schön mit den beiden !!“
.
Ja, so manche Hundeeltern müsste man einfach klonen können, dann hätten alle unsere Nothunde ein zehn Sterne Zuhause! :-)  :-)  :-)
Kiga 398

19.10.2014

Unsere Funia ist gestern endlich nach Hause gefahren! :-) Sie durfte bei Ambers Frauchen einziehen und nun leben Funia, Amber und Dalmiomi Lotta zusammen. :-)

Amber ist noch etwas unentschlossen, ob ihr die neue Gesellschaft wirklich gefällt. Sie achtet genau darauf, dass Frauchen die Streicheleinheiten gerecht verteilt. Lotta sieht die ganze Sache sehr entspannt, das ist wahrscheinlich die Weisheit des Alters 😉 Zwei Gemeinsamkeiten haben Funia und Amber aber schon: Beide sind „Schoßhopser“ und beide suchen für ihr Leben gerne Mäuschen. Der Platz auf Frauchens Schoß wird gerecht aufgeteilt und Mäuschen gibt es mehr als genug. Einer Hundefreundschaft steht also in Zukunft nichts im Wege. :-)


Wir lassen Funia in Ruhe ankommen und freuen uns auf neue Bilder und Berichte . :-)

Funia und Amber, man ignoriert sich dezent! 😉

Kiga 367

Kiga 368

Das hessische Trio: Amber, Funia und Dalmiomi Lotta

Kiga 371

Lotta und Amber nehmen Funia in die Mitte :-)

Kiga 373

Amber mit Sonne und Schatten :-)

Kiga 375

Das Mäusesuchen klappt in Hessen genauso gut wie in Warschau! 😉

Kiga 380

Ambers Lieblingsbadeplatz

Kiga 388

Funia mußte mal eben schnell schauen, was Frauchen in der Kaffeetasse hat

Kiga 389

nachdem die Kaffeetasse uninteressant war, hat man das neue Bett getestet

Kiga 390

Amber hatte demonstrativ Funias Sessel besetzt, egal, dann hat Funia eben Ambers Schlafplatz in der Box genommen. :-)

Kiga 393

 

 

 

22.09.2014

Funia hat im Eiltempo ein neues Zuhause gefunden!

Sie ist reserviert und wird beim Frauchen unserer Amber einziehen dürfen. Wir freuen uns sehr, dass das gerade frei gewordene Körbchen in Hessen nun wieder besetzt wird und dass Funia so ein tolles Zuhause bekommen wird. :-)

Amber und Lotta werden sich sicher über die Verstärkung freuen, auch wenn sie nur sehr klein ist. 😉

10428638_837323592967269_3250547945498210560_n

 

20.09.2014

Funia ist eine winzige Mischlingshündin, die irgendwann den Weg von der Straße zu unserem Raphael gefunden hat. Keiner weiß, wo sie eigentlich herkam, sie war auf einmal da.

Funia ist wirklich sehr klein, sie hat eine Schulterhöhe von ca. 30 cm und wiegt ca. 5 Kilo. Die kleine Maus, Magda hat sie wegen ihrer Winzigkeit Microhündin genannt, ist völlig unkompliziert. Sie verträgt sich mit allem und jedem und  ist auch im Haus brav und sauber. Sie ist ca. 5 Jahre alt, gesund, geimpft und gechipt.

Weil viele der größeren Hunde die winzige Hundedame in der Hundepension gemobbt haben und ihr das Futter geklaut haben, ist sie nun zu unserem Grey in die Box eingezogen und die beiden haben eine prima WG gegründet. Grey ist ein Gentleman der alten Schule und seit ihrem Umzug fehlt Funia kein Krümelchen von ihrem Futter, ganz im Gegenteil, der gutmütige Grey würde ihr sogar noch erlauben, aus seinem Napf ein paar Häppchen mitzuessen.

Obwohl Funia nun einen sicheren Platz bei unserem Grey gefunden hat, sucht sie natürlich ein Endzuhause. Für diese süße und unkomplizierte Minimaus wird sich doch sicher ganz schnell ein schönes Körbchen finden?!

10483989_670031876407462_8557156873101447504_n

10418338_670032026407447_4523931054191630872_n

10264279_670031973074119_1712306011451238885_n

10593024_670031676407482_2910041641286244795_n

10704174_670031086407541_6364660570099584120_n

10696385_670030993074217_5818789830057471464_n

10690284_670030999740883_3777202831592749603_n

Kommentare sind deaktiviert.