original
leo_pension_2012120207

Leo

Von SOS-Dalmatiner-Polen, vermittelt  im Februar 2013 in Deutschland. Auch unser tauber Dalmi Rüde Leo hatte Glück und durfte nach Hause fahren.Wir freuen uns sehr für ihn und drücken ganz fest die Daumen für ihn. Viel Glück  kleiner Mann !!!

Für eine bessere Ansicht der Bilder, bitte auf das jeweilige Foto klicken

26.01.2016

Liebe Grüße und einige Bilder schickt uns unser Leo! :-)

a9d9af9c16187bbcbaa95e377a7ae65b

11ac7ac017b52f8af60695a3eb6fc38b

38c2049a7ce63ac12fb93964d857e192

229833f497e8744e843ba01a4f418d18

7042237f02fb6e704d467b8653cb8118

01.08.2013

Unser tauber Leo schickt uns Fotos und liebe Grüße aus seinem neuen Zuhause. Er hat sich bestens eingelebt und kann sogar ohne Vibrationshalsband spazieren gehen, weil er so schön auf sein Herrchen achtet und immer schaut, wo seine Menschen sind. Weiter so Leo, mach Deiner Familie weiterhin so viel Freude wie bisher!

IMG-20130729-WA0000

IMG-20130729-WA0001

IMG-20130729-WA0003

IMG-20130729-WA0005

IMG-20130729-WA0006

IMG-20130729-WA0008

IMG-20130729-WA0007

 

IMG-20130729-WA0009

 

13. Januar 2013

Leo durfte am Samstag nach Hause fahren. Pass gut auf dich auf, Kuschelbär, lass dich von der Katze nicht ärgern und schalte auf taub, wenn dir einer den eroberten Platz im Bett streitig machen will!!!

leo_vermittelt_2013011301

leo_vermittelt_2013011302

28. Dezember 2012

Leo macht seiner Pflegemama  viel Freude – er läuft seit dem dritten Tag ohne Schleppleine und entfernt sich nicht zu weit von dem kleinen Rudel. Den Rückruf über Vibrationshalsband hatte er in Null-Komma-Nix drauf, das “Komm” via Handzeichen funktioniert auch schon gut. Auf ein “Nein!”/”Aus!”/“Pfui!” (gleiche Gebärde) reagiert er ebenfalls prompt. Er versteht auch langsam, was man beim “Sitz” von ihm erwartet – auch draußen hat es heute schon ein paarmal funktioniert. Lustig nur, wenn er nicht direkt vor einem ins Sitz geht, sondern sich umdreht und dann ins Sitz geht und man nur seinen hübschen Rücken begucken kann und er dafür die Aussicht genießt. *Lach!* Ansonsten ist Leo total pflegeleicht – er kann prima alleine bleiben (Vorsicht – Sofadecken sind super zum Spielen – da kann man tolle Zerrspielchen mit machen und Löcher reinb/reißen :-)) und ist im Haus eher ruhig (außer, wenn Duki ihn zum Spielen auffordert – dann wackeln hier die Wände…) und verschmust! Mit anderen Hunden ist er total unkompliziert, legt allerdings schon mal gerne einen Spurt hin, um zu nem fremden Hund “Hallo” sagen zu können. Das geht dann aber ratz-fatz und ganz schnell wieder zurück zum eigenen Rudel. Leine klappt auch schon ganz gut -eine sehr gute Leistung von ihm vor allem deshalb, weil ihm Spaziergänge bisher wohl unbekannt waren und er recht aufgeregt durch die Welt tapst. Er ist ein intelligenter, lernwilliger Bursche, der recht leicht zu führen ist und mit dem man fast alles machen kann. Manchmal ist er etwas schreckhaft, dann ist er dankbar für einen ruhigen Führer, der Sicherheit und Gelassenheit ausstrahlt. Leo kann gerne zu einem Zweithund – egal ob Hündin oder Rüde, eine Einzelvermittlung wäre ebenfalls vorstellbar,  dann aber mit ausreichend Hundekontakt.

 Leo_ps-nina_201212160366

Leo_ps-nina_201212160466

Leo_ps-nina_201212160566

Leo_ps-nina_201212160666

Leo_ps-nina_201212160766

Leo_ps-nina_201212160266

17. Dezember 2012

Auch Leo durfte dem Pensionsleben den Rücken kehren und ist am Samstag auf Pflegestelle gefahren. Wir wussten bis vor kurzem gar nicht, dass Leo gehörlos ist und sind daher ganz froh, dass durch den Auszug von Dolar wieder ein Platz bei unserer Nachhilfelehrerin für taube Hunde frei geworden ist. Leo zeigt sich als sensibler Junghund, der (noch) etwas schreckhaft ist und das Wohnungsleben gewöhnungsbedürftig findet – der Fernseher wird angebellt, das Kaminfeuer ebenfalls und die “Wesen” in den sich spiegelnden Fensterscheiben gehen gar nicht! :-) Staubsauger ist kein Thema, Fön auch nicht – mit Dank an die tauben Ohren 😉 Im Umgang mit den vorhanden beiden Rüden gibt es keine Probleme, das Sofa ist groß genug für alle. Kommandos sind keine bekannt – aber Leo ist ein aufmerksamer und lenkbarer Knopf, da steckt viel Potential drin.

Leo-ps-nina_2012122801

Leo-ps-nina_2012122802

3. Dezember 2012

Leo kam in einer Nacht- und Nebel-Aktion aus einem der größten und schlimmsten Tierheime Polens zu uns in die Pension nach Warschau. Wir waren alle sehr gespannt, in welchem Zustand er sein würde und waren auf das schlimmste vorbereitet – glücklicherweise ist er aber ein absoluter Goldjunge, der freundlich und entspannt auf Menschen zugeht. Mit seinen 1,5 Jahren ist er ein richtiger Jungspund, der sich sehr lieb und unkompliziert zeigt. Er verstand sich auf Anhieb mit allen unseren anderen Rüden in der Pension und hat im Alex einen Freund gefunden. Beide sind fast gleich alt und es macht Spaß, zuzugucken, wie die beiden zusammen spielen. Leo ist ein ganz hübscher Rüde, der er aktive Familie sucht. Er scheint gesund zu sein, trotzdem wird er nächste Woche einem Tierarzt vorgestellt.

leo_pension_2012120201

leo_pension_2012120202

leo_pension_2012120204

leo_pension_2012120207

leo_pension_2012120208

 

Hinterlasse eine Antwort