original
IMG_9952

Lola

Lola ist eine Dalmatinerhündin, die in Polen jahrelang in einem Zwinger gehalten wurde. Wahrscheinlich musste sie Welpen produzieren, die ihr Besitzer dann verkaufen konnte. Nach ihrer Befreiung musste Lola erst nach und nach das normale Leben ausserhalb des Zwingers kennenlernen

Name: Lola

Rasse: Dalmatiner

Geschlecht: Hündin, unkastriert

Alter: Ca. 6 Jahre

Herkunft: In Polen aus schlechter Haltung herausgeholt

Momentaner Aufenthaltsort: Auf Pflegestelle in Deuschland

Zuhause für Lola:

Für Lola wünschen wir uns ein Zuhause ohne andere Hunde, als Einzelprinzessin. Lola ist kein Hund, der jeden Tag riesige Spaziergänge braucht, sie ist auch mit kürzeren Runden durchaus zufrieden. Lola braucht nicht den ganzen Tag Action, sie liegt auch gerne gemütlich auf dem Sofa und genießt den Tag. Lola soll nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden, größere Kinder sollten hundeerfahren sein und den Hund nicht permanent bedrängen. Katzen sollten nicht im Haushalt leben.

Lola soll nicht in Wohnungen, die nur  mit Aufzug zu erreichen sind, vermittelt werden, da wir festgestellt haben, dass sie unter einer Art Klaustrophobie leidet, die ihr in sehr engen/dunklen Räumen ohne Ausweg fürchterliche Panik verursacht. Eine hinzugezogene Tierpsychologin vermutet, dass diese Ängste durch ihre frühere Haltung in einem engen und dunklen Zwinger/Käfig entstanden sind.

Für eine größere Ansicht der Bilder, bitte auf das jeweilige Foto klicken!

06.04.2017

Lola ist vermittelt :-) Willkommen in der Liga der Pflegestellenversager Marita 😉

Nachdem Lola nun schon so lange bei Marita auf PS in München lebt und die Beiden alle Höhen und vor allem alle Tiefen gemeinsam durchstanden haben, kann sich Marita einfach nicht mehr vorstellen, sich von Lola zu trennen. So haben wir nun eine tolle Pflegestelle verloren, Marita hat einen Hund mehr und Lola muss nie wieder umziehen. :-)

Lola ist nach wie vor kein unkomplizierter Hund, den man bedenkenlos an eine Familie hätte vermitteln können. Sie hat ihre Vorgeschichte und bestimmte Verhaltensmuster lassen sich trotz des intensiven Trainings einfach nicht mehr völlig löschen. Im Umgang mit Lola muss man als Hundeführer immer aufmerksam sein, sie beobachten und gedanklich schon einen Schritt weiter sein als sie. Lola ist ein toller Hund, aber eben auch ein Hund mit Ecken und Kanten, kein Hund für lustige Nachmittage auf der Hundewiese oder für entspannte Spaziergänge in Gruppen. Marita und Lola sind inzwischen ein eingespieltes Team und auch Maritas kleines Hunderudel hat sich auf Lola eingestellt und kommt mit ihrem Verhalten zurecht. Lola kann bei Marita ein entspanntes und glückliches Hundeleben führen und findet die Sicherheit die sie braucht, um selbst gelassen und ruhig zu bleiben. Es hätte nicht besser kommen können. :-)

Wir freuen uns so sehr, dass Lola endlich angekommen ist und das tollste Zuhause der Welt gefunden hat.

Dankeschön liebe Marita! :-)

Frame Dog House - 2zxDa-5v0TY - print

 

05.02.2017

Lola und Marita schicken Fotos aus dem Schnee :-)
Marita schreibt: „Bei uns hier ist alles ok, Lola schickt liebe Grüße aus dem Schnee, auch wenn sie ihn nicht wirklich mag. Wenn es dann noch richtig kalt ist also unter -7°C dann gehts aber gaaaaaanz schnell wieder hinein ins Warme. Ein Mäntelchen hilft zwar ein wenig, aber eben nur ein wenig. Anonsten ist sie nach wie vor ein Schatz, der viiiiiiiiiiiel Schabernack im Kopf hat.“
Na dann hoffen wir mal für Lola, dass der Schnee bald Geschichte ist und sie ohne Mäntelchen in den Frühling durchstarten kann 😉
Liebe Grüße nach München :-)
001
004
009
011
020
022
028
 

06.10.2016

Unsere Lola hat sich inzwischen nach ihrem „Sommerurlaub“ in Dresden bei Simone  in München wieder gut eingelebt und Marita arbeitet weiter mit ihr. :-)
Aus Lolas Lieblingshobby „Schuheklauen“ hat sich inzwischen mit etwas Übung ein fast perfektes Apportieren entwickelt und Lola ist begeistert dabei. :-)
Sie ist ein Hund, der lernen möchte und sich bemüht, alles richtig zu machen.
Andere Hunde braucht Lola nicht, um glücklich zu sein, daher suchen wir nach wie vor einen Platz als Einzelprinzessin für sie.
Wer möchte Lola ein tolles Zuhause schenken? :-)
003
007
012

31.08.2016

Lola lebt nun schon fast einen Monat bei Simone in Dresden. Bald ist Pflegemama Maritas Urlaub zu Ende und Lola wird wieder auf ihre Pflegestelle nach München umziehen.

Leider hat Lola noch immer keinen Interessenten, dabei ist sie wirklich eine so tolle Hündin. :-(

Sie liebt ihre Menschen und kuschelt auch gerne mit ihnen. Irgendwann hat sie dann genug und geht wieder auf ihr Kissen oder auf das Sofa, wo sie gerne in Ruhe ein Schläfchen hält. Dann möchte sie auch nicht permanent bedrängt werden, sondern einfach ihre Ruhe haben.

Lola ist ein Hund, der nicht permanent bespaßt werden muss, sie liebt es zum Beispiel mit einer leeren Plastikflasche auf der Wiese zu spielen und kann sich damit wunderbar selbst beschäftigen. Lola kann auch alleine bleiben zuhause, ohne die Wohnung umzudekorieren. 😉

Andere Hund im eigenen Haushalt sind nach wie vor nicht Lolas Ding. Sie hat durch ihre lange Zeit im Zwinger ohne Sozialkontakte ein Problem, die Körpersprache anderer Hunde richtig zu lesen. Dadurch ist sie unsicher und wenn es dann im Haus zu eng wird, neigt sie aus ihrer Unsicherheit heraus zu Scheinattacken gegen die anderen Hunde. Das bedeutet Stress für alle Beteiligten und daher möchten wir Lola nur als Einzelprinzessin vermitteln.

Draussen kann Lola andere Hunde sehr gut ignorieren. Sie ist gut abrufbar, stürmt nich auf andere Hunde zu und wenn sie die Wahl hat zwischen einem Leckerlie von ihrem Menschen und einem anderen Hund, dann entscheidet sie sich immer für das Leckerlie :-)

Lola wartet nun wirklich schon lange auf ihre Menschen und sie hätte endlich ein tolles Zuhause verdient. Wer möchte Lola einen Platz als Einzelhund anbieten und weiter mit ihr durchs Leben gehen?

14159283_1688268061495808_1219063317_n

14159910_1688268064829141_943860757_n

14169543_1688268058162475_1904138_n

14193773_1688268084829139_1800113614_n

.

15.08.2016

Simone hat uns eine erste Einschätzung von Lola geschickt, sie schreibt:

„Lola hat sich innerhalb von 48 Stunden hier komplett eingelebt. Sie vertraut mir und verhält sich auch sonst zum Menschen wie jeder normale Hund. Ich muss sagen, von den anfänglichen Unsicherheiten nachdem Lola aus Polen kam, ist kaum noch etwas zu merken. Marita hat tolle Arbeit geleistet. Lola zeigt sich hier zu allen Menschen sehr freundlich.

Beim Gassigehen ist sie nur die ersten Minuten aufgeregt , danach läuft sie schon toll an der Leine.

Hundebegegnungen waren am Anfang etwas hektisch. Ich habe angefangen mit ihr Futtersuchspiele zu machen, dies klappt super und sie beachtet andere Hunde dann gar nicht mehr. Direkter Kontakt zu Hunden ist noch sehr ausbaufähig. Lola versteht die Körpersprache anderer Hunde noch nicht. Aber sie lernt und will weiter kommen. Ich hoffe, dass sie sich da noch weiter entwickeln wird. Aber auch wenn sie andere Hunde nie wirklich toll finden wird, ist dies im Alltag ohne Probleme zu bewältigen, da sie Hunde sehr gut ignorieren kann.

Zu Hause ist sie sehr brav. Macht nichts kaputt und bellt fast nie.

Mein persönliches Urteil ist, dass Lola dringend einen passenden Platz braucht, wo sie Einzelhund sein darf. Sie muss am Geschehen teilhaben können um sich weiter entwickeln zu können. Da Marita, so wie ich auch, mehrere Hunde haben sind wir nur bedingt in der Lage, weiter auf Lola einzugehen.

Als Einzelhund ist sie wie jeder andere Hund auch. Sie liebt ihre Menschen und lernt wahnsinnig schnell. Sie will lernen und alles richtig machen. Sie hat nur zwei Tage gebraucht, um sich beim Gassi an mir zu orientieren. Ich hoffe es gibt jemand da draussen, der ihr bald eine Chance gibt um nach 6 Jahren Zwinger, ohne jeglichen Sozialkontakt, nun ein normales Hunde leben führen zu können.

Kinder ab etwa 6 Jahren toleriert sie und geht auch mal hin, um sich streicheln zu lassen. Man sollte natürlich akzeptieren, wenn Lola genug hat und sich entfernt.

Auch wenn Lola nicht im Tierheim sitzt, ist sie für mich ein Notfall. Denn sie braucht dringend einen Platz, wo sie den Rest vom Leben kennen lernen darf. Wo sie sehr viel Vertrauen und Ruhe bekommt, ohne Hunde im Haushalt und wo man die Zeit hat, an ihrer Unsicherheit weiter zu arbeiten. Es gibt auch Notfälle, die vielleicht schon ,gerettet‘ sind, aber die Psyche kann nur ein passendes Heim reparieren.“

 

IMG_9952

.

08.08.2016

Lola macht Sommerurlaub :-)
Da wie jedes Jahr nun im August Maritas großer Frankreichurlaub anstand, haben wir überlegt was die beste Lösung für Lola ist. Da Lola nicht mit in den Urlaub fahren kann, haben wir bei unserer Simone in Dresden angeklopft und gefragt, ob Lola vielleicht die nächsten Wochen bei ihr verbringen darf. Simone hat sofort zugesagt und so ist Lola am letzten Wochenende zu Simone umgezogen. Großes Dankeschön hierfür an Simone :-)

Dank Maritas toller Vorarbeit ist Lola inzwischen schon ein ganz anderer Hund geworden und Simone war positiv überrascht von der Maus. :-)

Simone wird jetzt weiter mit Lola arbeiten und vor allem versuchen, sie mit ihren eigenen Hunden so zusammenzuführen, dass Lola lernt, entspannt mit einem Zweithund zusammenzuleben. Das wird auch für ihr Leben im neuen Zuhause wichtig sein.

Lola lebt also nun vorerst in Dresden bei Simone auf PS bis Marita aus dem Urlaub zurück ist und startet weiterhin durch in ihr neues Leben. Wir werden weiter berichten wie sich Lola in Dresden einlebt.
IMG_9953
IMG_9951
IMG_9950

.

06.07.2016

Von Marita und Lola haben wir Post aus München bekommen. :-)
Lola hat von ihrer Patentante Bianca ein tolles Paket erhalten und Marita hat sie beim „Auspacken“ fotografiert. Marita schreibt:
„Anbei die Fotos von dem tollen Fresspaket, das Lola von Bianca bekommen hat. Sie hat auch richtig fleißig beim Auspacken geholfen, die Klebefolie höchstpersönlich weggezogen und war dann sehr neugierig, was da alles für sie drin ist.
Als erstes hat sie das Schaf entdeckt, das war dann auch schneller weg als ich fotografieren konnte, bis… ja bis sie das erste Mal drauf gebissen hat und – oh Gott – vor Schreck wirklich erstarrt ist, denn es hat gequietscht! Drei Sekunden Schreckstarre, dann ein erneuter Versuch und wieder….ja, es quietschte schon wieder. Blitzschneller Stellungswechsel, Schafhals zwischen die noch vorhandenen Backenzähne und ruck zuck köpfen,………….. wenn da nicht die Spaßverderberin von Pflegefrauchen superblitzschnell dazwischen wäre und das Schaf gerettet hätte. Dabei zeigte sich Lola soooo tapfer und war bereit, den Kampf mit diesem gefährlichen Quietschewesen aufzunehmen. 😉
‚Na gut, dann lassen wir es leben und quietschen‘ dachte Lola, aber da war ja noch viel mehr in diesem Paket von Bianca! Lola überlegte, ob sie die tollen Dinge wohl alle gleich auffressen sollte! Nur gut, dass sie sich beim Aufreißen von Verpackungen (Kissen ausgenommen) dann doch eher schüchtern zeigt und das lieber mir überlässt. So konnte ich, nachdem ich ihr hoch und heilig versprochen hatte, dass all die guten Sachen nur für sie sind, diese erstmal in den Keller in Sicherheit bringen. Vorfreude ist bekanntlich ja die schönste Freude! 😉 „
13557891_1222146877818270_6661726839570775793_n
13567292_1222146931151598_4994570291796209871_n
13620332_1222146874484937_3238917675090873390_n
13620806_1222146921151599_4434135059878169075_n
13627091_1222146854484939_4018517228369145253_n
.

17.06.2016

Von Marita haben wir Fotos von Lola und eine Beschreibung bekommen, die helfen soll, die richtigen Menschen für Lola zu finden. Da Lola sich so prima entwickelt hat, ist es nun auch an der Zeit, dass sie ihr eigenes Zuhause findet!!!

Marita schreibt:

„Lola ist eine sehr nette und lustige Hündin, sie hatte nur bisher kaum Gelegenheit das jemandem zu zeigen. Lola sucht aufmerksame, geduldige Menschen, die ihr helfen ihren Weg in unserer menschlichen Welt zu finden, von der sie bisher einfach zu wenig kennengelernt hat. Menschen, die sie sicher durch Situationen führen, in denen Lola unsicher ist, die zB. bereit sind die Nachbarin zu stoppen, wenn sie Lolas Kopf grob tätscheln möchte. Menschen, die für Lola der Fels in der Brandung sind. Hierzu ist keine große Hundeerfahrung nötig, nur ein wenig Aufmerksamkeit und die Akzeptanz, dass ein anderes Lebewesen vielleicht nicht immer so denkt und empfindet wie wir selbst.
Lola sucht einen Einzelplatz, gerne bei ruhigen Menschen ohne Kinder und andere Haustiere. Sie war entweder ein Einzelwelpe oder sie wurde extrem früh von der Mutter genommen und weggesperrt gehalten. Sie ist dadurch leider schlecht geprägt und schlecht sozialisiert, das lässt sich nur langsam und nicht so 100%ig nachholen. Die Hundewiese, Spaziergänge mit 20 anderen Hunden und das Volksfest oder ein Einkaufsbummel in der Fußgängerzone sind definitiv nichts für Lola. Sie muss noch viel lernen, aber sie gibt sich große Mühe und möchte gefallen. Bei Begegnungen braucht sie momentan 1,5-2m Distanz um nicht verunsichert zu sein, sollte es enger werden, muss man sie vorbeiführen, was dann auch problemlos und ohne Theater geht, aber man muss es eben machen und kann sie nicht in der Situation sich selbst überlassen.
Sie ist eine genügsame und gemütliche Hündin, sie hat nicht den für Dalmatiner sonst üblichen sehr großen Bewegungsdrang. Die meiste Zeit läuft sie gemütlich und locker an der Leine, sie fährt gerne Auto (in der Box) und bleib ein paar Stunden problemlos alleine zu Hause. Sie bellt wenig, eigentlich nur, wenn sie sich erschreckt und ist verschmust, aber auch das ist noch ganz neu für sie. Sie ist absolut Stubenrein, gesund und wird ein Traumhund, wenn sie sich erst mal eingewöhnt und Vertrauen gefasst hat. Die Spaziergänge mit ihr sind sehr angenehm, wenn man dort geht wo nicht allzuviel los ist.
Ich werde Lolas Menschen natürlich zur Seite stehen, sie können Lola in aller Ruhe kennenlernen und ich werde Ihnen zeigen, wie man ihr Sicherheit geben kann und was bei Lola zu beachten ist. Sie ist kein schwieriger Hund, aber man muss auf ein paar Dinge achten und ihr ein wenig Zeit zugestehen. Auf einem Einzelplatz würde Lola sich viel leichter tun wirklich integriert zu werden und sie würde im eigenen Zuhause garantiert nochmal so richtig aufblühen.
Ich hoffe es fühlen sich ein paar wunderbare Menschen angesprochen und geben Lola eine Chance zu zeigen was sie für ein Schatz ist.“
12063527_1155499177816374_4158853869717451711_n
12417564_1155499111149714_6707277622943046266_n
13263812_1189482454418046_4362061471489588717_n
13241195_1189482511084707_5282818067261995095_n
13245426_1189482434418048_8948805625920288850_n
13256128_1189482431084715_7098082986667823530_n

13221546_1189482444418047_6087412045271084401_n

Lola – Neuzugang auf Pflegestelle in München bei Marita

Lola ist eine ca. sechsjährige Dalmatinerhündin, die in Polen in einem Zwinger gehalten wurde und wohl Welpen produzieren musste. Nun durfte die hübsche Maus ihren Zwinger in Polen endlich verlassen und ist mit Pflegemama Marita gut in München angekommen :-)

Wir lassen Lola in Ruhe ankommen und werden weiter berichten :-)

12342723_1085926971440262_8029318469060215119_n

1235517_1146553085377650_2501941985355226265_n

12790966_1155499184483040_1209108122220079401_n

Kommentare sind deaktiviert.