original
IMAG0799

Loy

Loy ist ein sehr alter Dalmatineropa, den Hundefänger in Polen auf der Strasse eingefangen haben. Leider ist Loy blind und taub, er leidet an verschiedenen Altersgebrechen wie Arthrose und Diabetes und würde im polnischen Tierheim den kommenden Winter nicht überleben. :-(

Für eine bessere Ansicht der Bilder, bitte auf das jeweilige Foto klicken

12.09.2015

Opi Loy durfte endlich das Tierheim verlassen und konnte dank der lieben Spenden die lange Reise zu

Frau Dr. Smyk antreten. :-)

Als der Opi bei Anna Smyk aus dem Auto gehoben wurde, war sie entsetzt über den schlechten Zustand des Dalmiseniors. Leider kommt er aus einem sehr armen Tierheim, dort konnte man keines seiner Leiden behandeln, da hierfür die Mittel fehlten. Opi Loy hat Probleme mit den Hinterbeinen, ist äußerlich völlig vernachlässigt und geschwächt.

Frau Dr. Smyk hat sofort beschlossen, dass aus der Pflegestelle ein Zuhause für den armen blinden und tauben Dalmisenior werden soll, denn noch ein Umzug wäre dem armen Kerl überhaupt nicht zuzumuten.
Nun wird sie in den nächsten Tagen erst einmal alle nötigen Untersuchungen durchführen, denn es muss abgeklärt werden, ob Loy wirklich unter Diabetes leidet und was man gegen seine Hinterhandschwäche unternehmen kann.
Fürs Erste ist er bei Anna Smyk gut versorgt und hat schon mit etwas Hilfe den Garten erkundet. :-)

Wir werden Frau Dr. Smyk bei Loys Behandlung unterstützen soweit es uns finanziell möglich ist und werden weiter berichten.

Erst einmal sagen wir: Danke Anna Smyk!

11209674_847240612019920_8524354236064036037_n

12002741_847240575353257_2693454306016185335_n

12004800_847240572019924_3965129561167545615_n

12006346_847240582019923_4997909212513479752_n

07.09.2015

Ein Notfall kommt leider selten allein. :-(   Kurz nach Kubas Einlieferung in die Tierklinik hat uns ein neuer Notruf aus Polen erreicht.

Die Mädels in Polen hat ein Hilferuf von einer Mitarbeiterin eines polnischen Tierheims erreicht. Hundefänger haben einen älteren Dalmatinerrüden auf der Strasse eingefangen und in eine Auffangstation gebracht. Der alte Dalmi Opi, den wir Loy genannt haben, ist leider blind und taub, leidet unter Arthrose, hat Diabetes und Prostatabeschwerden.

Die Tierheimmitarbeiterin, bei der die Hundefänger den Rüden angemeldet haben,  hat unsere Magda kontaktiert, denn Opi Loy hätte keine Überlebenschance, wenn er im Zwinger im Tierheim landen würde. Schon gar nicht zur kalten Jahreszeit. Er würde den Winter nicht überstehen. :-(

Die Mädels haben heute alles möglich gemacht, um Opi Loy aus seiner misslichen Lage  im Zwinger der Auffangstation zu befreien. Nach einem langen Telefonat mit Frau Dr. Smyk war klar, Opi Loy ist gerettet. :-)  Frau Dr. Smyk wird ihn fürs erste bei sich aufnehmen, die gesamte Diagnostik durchführen und ihm eine Pflegestelle bieten. Voraussetzung dafür ist, dass sie von uns Unterstützung erhält.

Nun fehlt den Mädels noch das Geld für den langen Transport quer durch Polen, damit Opi Loy möglichst bald auf seine Reise zur Frau Doktor gehen kann. Schön wäre es auch, wenn wir Frau Dr. Smyk wenigstens einen Teil der Kosten für die Diagnostik und die Behandlung des Dalmiseniors ersetzten könnten!

Wer unseren blinden und tauben Opi Loy bei seiner Reise mit ein paar Euro unterstützen könnte, der würde den Mädels in Polen sehr helfen und auch Frau Dr. Smyk ist auf unsere Hilfe angewiesen.

IMAG0799

IMAG0790

IMAG0791

IMAG0793

IMAG0796

IMAG0798

IMAG0800

Kommentare sind deaktiviert.