original
luna a

Luna

Die hübsche, ca. zehnjährige Dalmatinerhündin Luna wurde von ihrem verantwortungslosen Besitzer  im Wald entsorgt. An einen Baum angebunden musste Luna ausharren, bis sie von einer polnischen Frau mit Herz gefunden wurde. Luna muss nun lernen, den Menschen wieder zu vertrauen.

Für eine bessere Ansicht der Bilder, bitte auf das jeweilige Foto klicken

17.04.2015

Bea hat sich gestern noch einmal von Luna verabschiedet:

Viele Jahre Hundehölle, ein Leben mit Schmerzen, ein Leben in Angst, Dreck und Lieblosigkeit – so verbrachtest Du einen Großteil Deines Lebens und als Du alt geworden bist, wurdest Du einfach entsorgt !!!
Solltest Du irgendwann wiederkommen, dann mach das bitte so, dass ich Dich schneller als erst mit 10 Jahren finde !!!!

Ich habe Dir versprochen, bei mir nur schöne und glückliche Tage im Leben zu haben, nie wieder Schmerzen leiden zu müssen .Ich hoffe, es war der richtige Zeitpunkt für Deine Heimreise. Ich wollte Dir weitere Qualen ersparen, weil ich Dich so sehr liebe.

Jetzt kannst Du endlich wieder tief durchatmen und bequem auf der Seite schlafen ohne starke Luftnot zu bekommen und ohne sofort zu husten, Dich auf dem Rücken wälzen und unbeschwert mit allen Hunden spielen.

Danke für die schöne Zeit mit Dir, auch wenn es nur sieben Monate und eine Woche waren , viel zu kurz, wie ungerecht !!!

Leb wohl mein Engel, lass es Dir im Hundehimmel gutgehen! Du fehlst !

Ich hätte mir so sehr gewünscht, dass Du nach den schlechten Jahren die Du in Polen hattest jetzt noch viel mehr tolle Jahre gehabt hättest. Der einzige Trost ist, dass ich Dich in den Armen halten konnte, als Du deine lange Reise ins Regenbogenland angetreten hast.

Wir werden Dich für immer in unserem Herzen tragen.
Noch immer können wir nicht begreifen, dass Du nicht mehr bei uns bist!!!!

afd19dfb106a02db3f6835606d5402a1

1012970_656745824437434_5469017094483192208_n

lunatot1

Luna wurde gestern im „Rosengarten“ eingeäschert.

15.04.2015

Heute ist unsere liebe Luna über die Regenbogenbrücke gegangen. :-(  :-(  :-(

Candles and Roses - 2zxDa-1gaQf - normal

Abschied nehmen…

Gehe jeden Gang mit mir, besonders den Letzten.
Sage dann nicht ich kann nicht,
ich liebe Dich bis zu meinem letzten Atemzug,
bis meine Augen sich schließen.
Ich gehe getrost von dieser Welt, wenn ich Deine Hand
in meiner letzten Stunde spüre und sie mich zärtlich streichelt.
Und, wenn ich Deine leise Stimme höre,
die sanft zu mir spricht „ich liebe Dich“.
Nur dann fällt mir der Abschied leichter …

luna rb8

 

Bea wollte nicht dass die liebe Luna als Pflegehund stirbt deswegen wurde sie an dem Tag von der Bea adoptiert !!!

11.04.2015

Von Luna gibt es heute gute Neuigkeiten. Die hochdosierte Kortisongabe hat sie wieder auf die Pfoten gebracht und sie hat das schöne Wetter der letzten Tage zusammen mit ihren beiden Freundinnen Lara und Minka genossen.

Pflegefrauchen Bea tut alles dafür, dass Luna jeden Tag genießen kann und wir hoffen, dass für Luna die guten Tage noch lange anhalten werden. :-)

Luna schreibt: „Hallo Ihr Lieben, ich wollte mich bei Euch allen ganz herzlich für das Daumendrücken bedanken!!!! Was hätte ich ohne Euch gemacht???? Es hat doch was gebracht und mir geht es von Tag zu Tag besser. Na ja, ich kann nicht mehr so wie die Lara rennen und bin schnell aus der Puste, aber mir macht das Spazieren gehen immer noch viel Spaß, auch wenn alles ein bisschen langsamer läuft .Das Leben ist einfach schön und ich lebe jeden Tag als wäre es der letzte. Also bitte kräftig weiter die Daumen drücken, Eure Luna“


Also Ihr Lieben, bitte alle fleissig weiter die Daumen für unsere Luna drücken, damit es ihr noch recht lange so gut geht!

16522_656746647770685_2066879647261489785_n

1012970_656745824437434_5469017094483192208_n

1555347_656746391104044_986283959890180970_n

10441023_656745284437488_6849401009422165055_n

11058783_656746097770740_8212485390266674119_n

 

07.04.2015

Leider war unsere Freude über die Besserung bei Luna nur von sehr kurzer Dauer.

Über Ostern spitzte sich die Situation derartig zu, dass Bea mit Luna eine halbe Nacht in der Notaufnahme einer Tierklinik verbringen mußte und gleich heute Morgen wieder beim Haustierarzt vorstellig wurde.

Der überwies sie auf schnellstem Wege zu Spezialisten und die Ultraschalluntersuchung brachte dann heute das ganze Dilemma an den Tag. :-(  Lunas Thorax ist mit grossen Mengen von Flüssigkeit gefüllt. Diese Flüssigkeit macht es ihr fast unmöglich zu atmen, wenn sie liegt. Noch dazu war im Ultraschall die Ursache des ganzen Übels zu erkennen. Eine  nicht definierbare Umfangsvermehrung außen am Herzen, laut Aussage des Arztes zu 99,9 Prozent ein bösartiger Tumor.

An dieser Stelle und in Anbetracht des Zustandes und des Alters von Luna ist dieser Tumor absolut inoperabel. Der Tierarzt hat daher vorgeschlagen, Luna hochdosiert mit Kortison zu behandeln, um ihr mit etwas Glück noch ein wenig Zeit zu geben. Wir haben uns dazu entschlossen, die Therapie auf jeden Fall durchzuführen und nichts unversucht zu lassen, denn Luna hat draussen beim Gassigehen noch richtig Freude, begrüßt alle anderen Hunde mit Schwanzwedeln und freut sich ihres Lebens. Wir hoffen, dass es ihr durch die Kortisontherapie zuzüglich zur Entwässerungstherapie erleichtert wird, im Ruhezustand und im Liegen Luft zu bekommen. So könnte sie noch ein wenig den Frühling genießen, bevor wir uns von ihr verabschieden müssen. :-(

Bea wird in der nächsten Zeit voll und ganz für Luna da sein und ihr das Leben erleichtern, wo es nur geht. Wir bitten daher um Verständnis, wenn sie  im Moment nicht ansprechbar ist und auch Mails nur in dringenden Fällen beantworten kann. Durch die Entwässerung und nun auch durch das hochdosierte Kortison muss Luna alle ein bis zwei Stunden hinaus zum Pipimachen, das genauso in der Nacht wie am Tag, Bea ist also rund um die Uhr mit ihrer Betreuung beschäftigt und findet selbst kaum Ruhe. :-(

6f3bb43113750fc5a912828fb52851bc

8ea5f9538ffe5602ed3fb3e4c07da0e5

caaa0d9b4f1d958b3a7b1fde04977380

 

04.04.2015

Luna und Lara haben sich ins Osternest gesetzt um ein paar schöne Fotos zu machen für die Ostergrüße! :-)

Luna geht es etwas besser, die ganz extreme Atemnot in den Ruhephasen hat nachgelassen, nachdem sie täglich Spritzen vom Tierarzt bekommen hat und nun zusätzlich noch ein neues Medikament, das sie täglich einnehmen muss: Lanitop.  Für Luna gibt es also eine vorsichtige Entwarnung, und wir hoffen dass die Besserung anhalten wird.

Nun ist es aber so weit gekommen, dass nicht nur Minka einen ganzen Sack voller Medikamente braucht, sondern auch Luna wird lebenslang viele verschiedene Herz- und Entwässerungsmedikamente einnehmen müssen, um ihr Leben noch erträglich zu machen. :-(

Ach wie gut, dass (Pflege-) Frauchen Krankenschwester ist, sie kennt sich also aus mit dem Sortieren von Tabletten! 😉 Die Kosten für die ganzen Medikamente sind natürlich immens und Luna und Minka würden sich als „Dauerpflegefälle“ 😉 sehr über ein wenig Unterstützung freuen!

Draussen hat Luna immer noch Spaß am Schnüffeln und am Spazierengehen, sie  ist aber nach den Spaziergängen sehr erschöpft und schläft schon fast im Sitzen ein, noch bevor sie in ihr Bett geht.

Wir werden abwarten, wie sich Lunas Zustand entwickelt und werden weiter berichten.

Ostern Lara Luna 1

Ostern lara Luna

Ostern Luna

IMG_2615

 

29.03.2015

Von unserer Luna gibt es leider keine guten Neuigkeiten. :-(

Vor einigen Tagen fiel es der alten Punktemaus auf einmal immer schwerer zu atmen, so dass Pflegemama Bea sie dann nach einer durchwachten Nacht voller Sorgen auf schnellstem Weg zum Tierarzt gebracht hat.

Dieser stellte sofort  fest, dass Lunas Lunge sich mehr und mehr mit Wasser füllt, da ihr Herz immer weniger arbeitet  und es so  nicht mehr schafft, die Körperfunktionen aufrecht zu erhalten.  Nun bekommt Luna zusätzlich zu ihren hochdosierten Herztabletten noch Tabletten zur Entwässerung.

Die Tabletten haben ihr nun etwas Erleichterung verschafft, sie kann wieder besser atmen, aber nun muss sie natürlich sehr oft zum Pipimachen nach draußen, was dann auch wieder eine zusätzliche Anstrengung für ihr Herz bedeutet. Der Tierarzt möchte nun einige Tage abwarten, um zu sehen, ob die Medikamente richtig anschlagen. Zusätzlich wird Bea mit Luna  einen Termin beim Herzspezialisten vereinbaren. Es kann sein, dass der schlechte Zustand von Lunas Herzen durch ihre entzündeten und vereiterten Zähne, mit denen sie damals zu uns kam, verursacht wurde.

Im Moment sieht es gar nicht gut aus für die Zukunft der süßen Dalmiseniorin und wir müssen alle Daumen und Pfoten drücken, damit sie es schafft, noch einmal auf die Pfoten zu kommen. :-(

Video von der  Luna

VID-20150327-WA0002

85f407fe0b79d2fb63de79c33e718cde

78557cd0213bf9404f53bc74e3dab0b6

03.02.2015

Luna war gestern mit Pflegemama Bea beim Tierarzt.

Sie humpelt seit einigen Tagen stark und wir dachten, sie hätte sich vertreten. Leider ist das nicht so. Luna hat Arthrose und bei dem momentan sehr nassen Wetter hat sie besonders schlimme Schmerzen in den Gelenken. Wenn sie sich eingelaufen hat, dann wird die Lahmheit besser, da durch die Bewegung die Gelenkschmiere verteilt wird.

In letzter Zeit ist auch aufgefallen, dass Luna im Dunklen so gut wie gar nichts sehen kann. Der Tierarzt sagt, das ist altersbedingt und mit Sicherheit der Tatsache geschuldet, dass sie früher sehr schlecht ernährt wurde. Das würde ja auch zum katastrophalen Zustand ihrer Zähne passen. :-(

Da Lunas Gehörgang durch die starke und chronische Ohrenentzündung, mit der wir sie bekommen haben,  stark vernarbt und verwachsen ist, ist er nun sehr eng, noch enger als ein Streichholz breit ist. Dadurch kann Luna auch sehr schlecht hören und es fällt ihr sehr schwer, im Dunklen ihre Sehschwäche durch den Gehörsinn auszugleichen. :-(

Es ergibt sich immer mehr das Bild, dass Luna von ihren skrupellosen Besitzern im Wald angebunden wurde, da sie ein altes Mädchen ist und die Besitzer sich nicht um ihre Altersbeschwerden kümmern wollten.  :-(

20141121_224515

20141121_224708

20141227_001105

20150120_130529

20150121_150642

 

06.12.2014

Luna wünscht allen einen schönen Nikolaustag :)nicolaus luna  muss das sein a

13.11.2014

Unsere Luna musste vorgestern eine lange Operation überstehen. :-(

Die arme Maus musste am Auge operiert werden, da sich auf ihrem Lidrand eine gutartige kleine Geschwulst gebildet hatte, die ständig die Hornhaut reizte und Luna sehr störte. Da sie in letzter Zeit auch immer wieder die Schnauze am Teppich gerieben hat, hatten wir Bedenken, dass auch mit ihren Zähnen wieder etwas nicht stimmen könnte.

Als Luna dann in der Narkose lag, haben die Ärzte leider unsere schlimme Vermutung bestätigt, vier weitere Zähne in Lunas Maul waren locker, das Zahnfleisch ganz zurückgezogen und die Stellen mit Sicherheit sehr schmerzhaft. Also wurde zunächst das Auge operiert und dann wurden Luna vier Zähne gezogen. Wegen ihrer Herzinsuffizienz war die Operation ein Risiko, es hieß Daumen drücken für Luna! :-(

Luna hat zum Glück die Operation gut überstanden, hat aber leider die Narkose schlecht vertragen. Sie hat lange gebraucht, um wieder auf die Pfoten zu kommen, war auch abends und in der Nacht noch sehr schwach und wackelig. Seit gestern geht es ihr etwas besser, natürlich sind sowohl die Wunde am Auge als auch die Stellen im Maul, an denen die Zähne entfernt wurden, sehr schmerzhaft.


Wir drücken Luna die Daumen, dass es ihr bald wieder richtig gut geht und dass diese vier Zähne nun die letzen Zähne waren, die man ihr ziehen musste. Noch eine Narkose können und wollen wir der armen Maus nicht zumuten. :-(

17b557992be71e42108495e640e6cb7a

40ec6d56d490aeab2123c87f8b2b25f2

578784a3f3cb0f82fc922f2c5d148195

ed4c18a69c3cdf1adb4f26f5a85b8c18

 

27.10.2014

Es gibt neue Fotos von Luna auf ihrer PS in Marl.

Sie ist ihrem Alter entsprechend eine ruhige und ausgeglichene Hündin und wäre sicher auch für ältere Menschen eine zuverlässige Begleiterin.

Luna braucht sehr engen Kontakt zu ihren Menschen und sucht auch immer Körperkontakt, sei das auf dem Sofa oder nachts im Bett. Sie liebt es, zu kuscheln und ganz nah bei ihren Menschen zu sein.

Wir denken, Luna wäre glücklich als Einzelhündin, damit sie ihre Menschen ganz für sich alleine hat und die Streicheleinheiten nicht mit anderen Hunden teilen muss.  Auf der PS kommt sie mit den beiden anderen Hündinnen gut zurecht, alle drei Mädels fressen brav nebeneinander und jeder respektiert den anderen.  Dennoch macht Luna den Eindruck, dass sie lieber einen Prinzessinnenplatz als Einzelhund hätte.

Ein Haus mit Garten wäre optimal, dann wäre Luna auch mit nicht ganz so langen Spaziergängen zufrieden, denn sie ist ja auch nicht mehr die Jüngste und sie liebt es, bequem und kuschelig bei ihren Menschen zu liegen. Luna soll nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden.

luna 0 - Kopie

luna o - Kopie

luna o2 - Kopie

luna o4 - Kopie

luna o6 - Kopie

luna o8 - Kopie

luna o9 - Kopie

luna o10

luna o12

 

17.10.2014

Luna und ihre beiden WG Mitbewohnerinnen Minka und Lara waren ganz schön froh, als Frauchen wieder aus dem Krankenhaus nach Hause kam.Herrchen hatte zwar alles prima im Griff, aber so ein Frauchen ist halt nicht so schnell zu ersetzen 😉

Lunas Termine für die Operation der Warze am Auge und für die weiteren Herzuntersuchungen verschieben sich durch Frauchens Krankheit leider etwas nach hinten, aber es geht ihr soweit gut, sie kommt mit ihren Herztabletten zurecht und die Veränderung am Augenlid ist gutartig und kann auch zu einem etwas späteren Zeitpunkt noch operiert werden.

Die drei Dalmimädels leben ganz harmonisch zusammen, die Punkte WG funktioniert bestens und wie man sieht, gibt es auch keinen Streit um die besten Plätze. 😉
Alle drei Mädels drücken Frauchen nun die Pfoten, dass es recht schnell wieder bergan geht mit der Gesundheit und sie haben Anweisung, streng darüber zu wachen, dass Frauchen sich zuhause nicht gleich wieder überanstrengt!

1450951_573820052730012_5338557280445242496_n

1536630_573434012768616_3898890722770910764_n

 

23.09.2014

Luna hatte gestern einen Arzttermin, denn es standen einige Untersuchungen an.

Zunächst wurde ihr Auge untersucht, denn am Augenlid hat sich ein Knötchen gebildet, das das Auge stark reizt. Der Tierarzt hat gesagt, dass es sich um einen gutartigen Tumor handelt und nicht um eine Warze. Da das Auge tränt und die Hornhaut auf Dauer Schaden nehmen könnte, muss das gutartige Knötchen natürlich baldmöglichst entfernt werden.

Die zweite anstehende Untersuchung war Lunas Herz. Leider hat der Tierarzt festgestellt, dass Lunas Herz doch stärker angegriffen ist, als die Ärzte in Polen gedacht hatten. Sie leidet an einer Mitralklappen Insuffizienz und wird lebenslang Herztabletten einnehmen müssen. Eine Mitralklappen Insuffizienz ist ein häufig vorkommender Herzklappenfehler. Es handelt sich um eine Schlussunfähigkeit oder „Undichtigkeit“ der Mitralklappe des Herzens, die während der Auswurfphase (Systole) zu einem Rückfluss von Blut aus der linken Herzkammer in den linken Vorhof führt.

Um die Schwere der Insuffizienz genau beurteilen zu können müssen weitere Untersuchungen gemacht werden. Auch muss im Ultraschall abgeklärt werden, ob das Herz vergrößert ist. Die Insuffizienz kann verschiedene Ursachen haben, auch die über lange Zeit entzündeten Zähne von Luna kommen als Auslöser in Frage.

Lunas Lahmheit hat gut auf die Entzündungshemmer angesprochen und der Tierarzt war in diesem Punkt sehr zufrieden.  Vorerst müssen keine röntgenologischen Untersuchungen gemacht werden. Es wurde Blut abgenommen, um zu sehen wie sich Lunas Werte in letzter Zeit verändert haben.

Ansonsten ist Luna eine sehr liebe Hündin, sie ist eher ruhig und verträglich mit allen anderen Hunden. Sie liebt es, gemütlich auf dem Bett oder im Körbchen zu liegen und in den Tag hinein zu leben. All das passt zur Aussage des Arztes, dass Luna doch schon acht Jahre alt ist und nicht vier bis sechs, wie die Ärzte in Polen geschätzt hatten.  Menschliche Nähe ist ganz wichtig für Luna. Sie ist eine richtige Kuschelmaus und liebt es im Bett ganz eng bei Pflegefrauchen zu schlafen.

IMG-20140920-WA0003

IMG-20140920-WA0005

IMG-20140920-WA0006

IMG-20140922-WA0000

IMG-20140923-WA0006

IMG-20140923-WA0007

 

13.09.2014

Luna ist nun auf ihrer Pflegestelle in Deutschland und hat sich schon ein wenig eingelebt und mit ihren WG Kolleginnen angefreundet.
Leider lahmt sie seit einigen Tagen recht heftig. :-(
Sie war deswegen schon beim Tierarzt und muss nun zunächst für eine Woche ein Kombipräparat aus Schmerzmittel und Entzündungshemmer einnehmen. Dann muss sie dem Arzt erneut vorgestellt werden, um zu sehen ob die Medikamente Wirkung zeigen. Der Arzt sieht vorerst noch keine dringende Notwendigkeit zu röntgen.
Auch ihr Herz muss noch einmal untersucht werden, denn in Polen hatten ihr die Tieraerzte schon eine kleine Dosis Vetmedin verordnet, da sie eine geringfügige Unregelmässigkeit festgestellt hatten.Wir werden demnächst ein Ultraschall des Herzens machen lassen und danach entscheiden, wie es weitergehen soll. Im Moment klingt ihr Herz beim Abhören schön regelmässig und der Arzt ist zufrieden und sieht keine Notwendigkeit sofort ein Ultraschall zu machen.
Zur Zeit ist Luna läufig und kann daher vorerst nicht kastriert werden. Sollten ihre Gelenke geröntgt werden müssen, so wird das dann zusammen mit der Kastration in der Narkose gemacht werden.
Der Tierarzt hat Luna noch allgemein untersucht und denkt, dass sie doch älter ist, als bisher angenommen. Sie zeigt schon eine leichte Trübung der Augen und diese tritt im Normalfall erst ab dem siebten Lebensjahr ein.
Wir werden weiter über Luna berichten.
IMG-20140912-WA0038
IMG-20140912-WA0054
IMG-20140912-WA0055

 

17.08.2014

Luna hat heute wieder einen Ausflug mit Dinka und Leia gemacht. Sie hat es sehr genossen, ohne Schleppleine herumzutoben und zu spielen.

Als Luna diese Woche zum Impfen beim Tierarzt war, wurde ein leichter Herzton festgestellt, sie bekommt jetzt eine Minimaldosis Vetmedin und man muss abwarten, wie sich das Herz damit entwickelt. Es kann sein, dass das Herz durch die schlimme Entzündung von Lunas Zähnen angegriffen wurde, das ist aber nur eine Vermutung.

Demnächst müssen auch wieder die Blutwerte bestimmt werden, um zu sehen in welche Richtung die Entwicklung geht und ob sich der Calciummangel mit der Gabe des Futterkalks gebessert hat.

.
Zunächst ist  es aber einfach nur schön, eine glückliche Luna herumtoben zu sehen und zu beobachten, wie sie jeden Tag ein wenig mehr Gas gibt. :-) :-) :-)

1. https://www.youtube.com/watch?v=FcG8Hj-jgQs

2. https://www.youtube.com/watch?v=9Zk-LCsGHaw

 

1621919_654178004659516_2603783320949983724_n

10471240_654177901326193_2728470078999508609_n

10580062_654177997992850_1709806760135963116_n

10616441_654177931326190_9153692494968721569_n

10625004_654177867992863_8758577547472289769_n

10626759_654177984659518_7498230344050654690_n

10628620_654177924659524_9205040457597552614_n

10599333_654177961326187_617729854565054426_n

10592615_654178021326181_5784540253916123512_n

10501813_654177974659519_1713182182824921928_n

10351450_654177864659530_8395737122332904674_n

 

16.08.2014

Gestern war Luna mit Magdas Hunden, Lord Vader und Dinka/Diana spazieren.

Nachdem Dinka sich an Luna gewöhnt hatte, kamen die beiden Damen prima miteinander zurecht und ein flottes Dalmi-Dreiergespannn war im Wald bei Warschau unterwegs. Sogar der Wassernapf wurde brav miteinander geteilt und als alle wieder zuhause angekommen waren, hat das Rudel erst einmal ein Schläfchen gehalten. :-)

10464298_653537278056922_1584644082381480218_n

10603287_653537244723592_6454736368573902538_n

10609727_653537234723593_5776476419730908218_n

10547715_653537238056926_7884801016120352038_n

10557325_653537271390256_1104911527679946996_n

10426613_653537284723588_4091034876582262708_n

10599138_653537314723585_3946560501282080066_n

 

 

15.08.2014

Es gibt neue Fotos von Luna.

Sie hat ihre Zahn OP bestens überstanden und erholt sich prima auf ihrer PS in Warschau. Sie fängt nun auch an zu spielen und wird immer aufgeweckter. Luna ist kein alter Hund und kein Hund, der bemitleidet werden möchte. Ganz im Gegenteil, sie möchte nun in ihr neues Leben durchstarten und sucht Menschen, die viel mit ihr unternehmen.

1623668_652933901450593_1483485981427410518_n

10469472_652933788117271_4928276855242364136_n

10524729_652933871450596_7322605908171961726_n

10557460_652933918117258_4775647483926177114_n

10592886_652933954783921_7289985826516637129_n

10561768_652933904783926_1231365976562425049_n

10561701_652933964783920_8572916930620839267_n

10561632_652933791450604_7813378882431482353_n

10.08.2014

Von Luna gibt es weiterhin nur Gutes zu berichten. Die Maus hat sich bestens von ihrer Zahn OP erholt und blüht richtig auf, nun ohne Zahnschmerzen und ohne vereiterten Kiefer. Magdas Mama kann Luna nur loben. Eine ganz brave und unkomplizierte Hündin, verträglich und sehr verschmust.

Luna wird sicher nun ohne Schmerzen neue Lebensfreude entwickeln und mehr Temperament zeigen, als bisher. Sie ist eine junge Dalmatinerhündin, die ausgelastet und beschäftigt werden muss, damit sie sich nicht selbst Aufgaben sucht. Luna ist eine eher große und sehr sportliche Hündin, sie wird bei entsprechender Bewegung schnell Muskulatur aufbauen und dann eine tolle Begleiterin für ausgedehnte Spaziergänge sein.

VID-20140810-WA0005

IMG-20140810-WA0000

IMG-20140810-WA0002

IMG-20140810-WA0003

IMG-20140810-WA0004

IMG-20140810-WA0006

 

08.08.2014

Luna hat ihre Zahnoperation gut überstanden. Sie ist wieder zuhause und erholt sich von den ganzen Strapazen.

Neun Zähne mussten entfernt werden und die Ärzte sagen, alles war sehr vereitert.Die arme Maus muss wahnsinnige Schmerzen gehabt haben, ein Wunder wie lieb und brav sie die ganze Zeit war, trotz der Zahnschmerzen.


Wir hoffen, dass nun alles schnell verheilen wird, damit Luna endlich ein normales Leben führen kann.

IMG-20140807-WA0006

IMG-20140807-WA0003

IMG-20140807-WA0005

10565005_649734218437228_2088391582833661417_n

10450731_649734178437232_7197100690535501848_n

1451384_649734158437234_7381257323316132685_n

10486052_649734155103901_8207430140936946057_n

1939720_649734105103906_3567259101700470466_n

1512457_649734098437240_2722250596394786296_n

 

06.08.2014

Luna hat sich bei Magdas Eltern und bei Leia so richtig gut eingelebt und wird immer lebhafter und aufgeschlossener.

Heute hat sie auch erstmals das Sofa erobert. :-)  Sie ist ganz leise und gaaaaaaaaaanz langsam auf die Couch geklettert und als sie endlich oben lag, hat sie mit ganz großen Augen geschaut, ob jemand mit ihr schimpfen wird. Als sich nichts tat, ist sie mit einem großen Seufzer eingeschlafen. :-)

Morgen hat die Maus ihren großen Tag in der Zahnklinik. Wir sind schon aufgeregt und hoffen, dass die Röntgenbilder viele Zähne zeigen werden, die man noch erhalten kann.
Bitte alle Daumen und Pfoten für Lunas OP drücken!!! Wir werden berichten, wie die Operation verlaufen ist.

IMG-20140806-WA0006

IMG-20140803-WA0009

IMG-20140803-WA0010

IMG-20140803-WA0008

02.08.2014

Es gibt neue Fotos von unserer Luna! :-)

Luna war am Donnerstag in der Zahnklinik und wurde von den Spezialisten genau untersucht. Sie hat daraufhin einen Operationstermin für den kommenden Donnerstag  bekommen. Die Ärzte werden versuchen, so viele Zähne zu erhalten wie irgend möglich, aber natürlich können sie heute noch nicht sagen, wie viele das sein werden. Wenn Luna in der Narkose liegt, werden Röntgenbilder von ihrem Kiefer gemacht und dann wird man das ganze Ausmaß der Schäden erkennen können und entscheiden, wie und vor allem wie viel operiert werden muss.

Da  eine solche Operation ja nicht eben ein Spaziergang ist, wird Luna vorher genau durchgecheckt. Es wurde bereits ein Ultraschall aller innerer Organe und auch der Lymphknoten gemacht und die Ärzte sind sehr zufrieden mit Luna. Alle inneren Organe und  die Lymphknoten sind in perfektem Zustand, wie bei einem ganz jungen Hund.

Lunas Blutwerte haben einen Kalziummangel ergeben, daher soll sie nun den Aufbaukalk bekommen. Außerdem hat sie zu wenig neutrophile Granulozyten, das heißt, weiße Blutkörperchen im spezialisierten reifen Stadium. Wir werden die Blutwerte in einiger Zeit erneut bestimmen lassen um zu sehen, ob sie sich mit gutem Futter und Aufbaukalk zum Positiven oder zum Negativen weiterverändern. Die Kotproben haben keinerlei Parasitenbefall ergeben.

Luna hat alle Untersuchungen brav über sich ergehen lassen und den Ärzten keine Probleme bereitet.

Sie ist einfach eine nette junge Hündin und blüht auch zuhause immer mehr auf. Man darf sich auf keinen Fall vom schlechten Zustand ihrer Zähne fehlleiten lassen und denken, dass Luna eine arme, gebrechliche und teilnahmslose Hündin ist. Luna beginnt nun richtig zu spielen und hat Freude am Leben. Sie ist lebhaft und aufgeweckt, sucht auch draußen den Kontakt zu anderen Hunden. Sie hat bereits eine kleine Hundefreundin gefunden, allerdings hat Luna es wohl nie gelernt, zu spielen. Sie ist daher noch sehr unbeholfen und benimmt sich im Moment ein wenig wie der berühmte Elefant im Porzellanladen. 😉  Die kleine Hündin bekommt dann im Überschwang der Gefühle auch schon mal eine Pfote auf den Rücken und Luna ist ganz erstaunt, wenn dann das schöne Spiel von Seiten der anderen Hündin beendet wird und diese sich beleidigt zurückzieht.  Wir denken aber, dass Luna in dieser Hinsicht sehr schnell lernen wird, denn sie  ist eine kluge und aufgeweckte Hundedame und von Grund auf freundlich und aufgeschlossen.

Eine Sache gibt es noch zu erzählen: Luna hasst Katzen. Sie hasst sie wirklich so sehr, dass sie sie förmlich wittert, noch bevor der Hundeführer die Katzen entdeckt und dann kann sie auch richtig zum „Zughund“ werden und ein nicht standfester Hundeführer hätte seine liebe Mühe, um Madame auf dem richtigen Weg zu halten.

Die Ärzte in der Zahnklinik haben darum gebeten, dass Luna ab sofort mehrmals täglich mit Platinum Oral Clean and Care behandelt wird, damit der Dreck auf ihren Zähnen angelöst wird und sich auch nach der Behandlung kein neuer Dreck ansetzen kann. Wer Luna das Mittel zukommen lassen möchte, der kann es auch direkt bei Platinum Polen bestellen, dann entfallen die teuren Versandkosten von Deutschland aus.

http://sklep.platinumpolska.pl/pl/p/Oral-Clean-Care-3-w-1-zel-classic/24

Bitte wie immer an Magda schicken lassen:

Magda Malczyk, ul. Krasinskiego 38 m. 53, 01-779 Warszawa, Polen

10511266_647222852021698_1980186464599542429_n

1458693_647222822021701_2523995114340919303_n

1560648_647222678688382_3453291920533920060_n

1620395_647222672021716_7265714738080720217_n

10444774_647222812021702_5039643222483991153_n

10517987_647222828688367_3988514923591949782_n

10550942_647222675355049_854985108206196754_n

10445506_647222898688360_6750522699649434099_n

10536911_647222865355030_4038419165060059493_n

 

27.07.2014

Update zu Luna

Luna braucht dringend ein getreidefreies Naßfutter, da sie momentan überhaupt nicht kauen kann. :-(

Bei Zooplus gibt es von Rinti ein Naßfutter mit Lamm und Kartoffel, Pute und Kartoffel oder Huhn und Kartoffel.

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_nassfutter/rinti/rinti_sparpakete/327065

 

Mit  einer Futterspende wäre Luna sehr geholfen.

Dazu empfehlen die Ärzte als erste Maßnahme diesen Aufbau Kalk für Luna:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/gelenke_knochen/ebi_vet/276756

 

Zooplus schickt auch nach Polen. Bitte wie immer direkt an Magda schicken lassen:

Magda Malczyk, ul. Krasinskiego 38 m. 53, 01-779 Warszawa, Polen

 

27.07.2014

Gestern ist unsere Luna auf ihrer Pflegestelle in Warschau angekommen. Luna ist wirklich ein liebes und bescheidenes Hundemädchen. Bis jetzt hat sie keine Probleme mit anderen Hunden und möchte einfach nur alles richtig machen.

Lunas Halsbereich ist sehr empfindlich und schmerzhaft, wahrscheinlich durch die verzweifelten Versuche, sich im Wald aus ihrer schrecklichen Lage zu befreien.Leider haben wir aber noch eine weitere fürchterliche Entdeckung gemacht! :-(

Lunas Zähne sind in einem schrecklichen Zustand! Aus ihrem Maul kommt ein bestialischer Gestank und wenn man das Maul öffnet, dann offenbart sich die ganze Tragödie! :-(

Lunas Zahnfleisch ist hochgradig entzündet, dicke Zahnsteinbeläge bedecken das, was von ihrem Gebiss noch übrig ist. Auf den ersten Blick scheint es, dass viele Zähne fehlen, aber die Wurzeln der Zähne sind alle noch im Kiefer von Luna vorhanden, die Zähne sind abgefault oder abgebrochen und die Reste stecken in ihrem Kiefer.Luna muss unerträgliche Schmerzen leiden, dennoch bleibt sie immer lieb und lässt es zu, dass man ihr hilft.

Ihre Ohren sehen nicht viel besser aus als die Zähne! :-(  Sie sind völlig verdreckt und dadurch auch ganz schrecklich entzündet. Auch das müssen unerträgliche Schmerzen für die arme Luna sein. Wenn Luna weinen könnte wie ein Mensch, dann würden ihre Tränen sicher einen ganzen Ozean füllen.  :-(

Luna wurde direkt einem Tierarzt vorgestellt. Es wurde Blut abgenommen und sie bekommt nun Antibiotika gegen die Entzündung in ihren Ohren und die Enzündung ihres Zahnfleisches. Ausserdem wird nun mehrmals täglich ein Medikament auf ihr Zahnfleisch aufgetragen, um die Entzündung zu lindern und ihr ein wenig Erleichterung zu verschaffen.Den frühesten Termin in der Zahnklinik haben wir leider erst am Freitag in einer Woche bekommen. Dann wird sich herausstellen, wie umfangreich die kieferchirurgische Behandlung von Luna sein wird. Sicherlich wird aber eine aufwendige chirurgische Behandlung nötig sein, um die Zahnfragmente und die Wurzeln aus Lunas Kiefer zu entfernen.

Luna wird sicher nie ganz normalesTrockenfutter oder leckere Kauknochen fressen können, aber wir hoffen, dass wir ihr wenigstens die schrecklichen Schmerzen in ihrem Maul nehmen können, damit sie wieder Freude am Leben hat! So schrecklich es auch war, Luna im Wald auszusetzen, so war es dennoch das Beste, was ihr passieren konnte. Nur so konnte sie den Weg zu uns finden und die Hilfe bekommen, die sie so dringend benötigt!

Um Lunas weitere Behandlung in der Zahnklinik finanzieren zu können, sind wir ganz dringend auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie uns, der armen Luna ihre Schmerzen zu nehmen, damit sie endlich ein fröhliches Dalmimädchen werden kann. Das hat sie wirklich mehr als verdient!

Luna 1

Luna 4

luna zahn 2

luna zahn

luna ohren

luna a

luna zuhause

luna sp 1

luna sp 2

luna sp 3

luna sp

14.07.2014

Die Ferien in Polen haben gerade erst begonnen und schon haben sie ihr erstes Opfer unter den Dalmatinern gefordert.

Unser neuer Notfall heißt Luna. Wir haben ihr den Namen der Mondgöttin gegeben, da sie von ihrem verantwortungslosen Besitzer einfach nachts bei Vollmond im Wald an einen Baum gebunden wurde. Da werden bei uns gleich wieder die Erinnerungen an unseren armen Norris wach, dem das Seil tiefe Wunden am Hals verursacht hatte, als er im Wald angebunden wurde.

Gott sei Dank hatte Luna mehr Glück als Norris und wurde gefunden, bevor sie schlimme körperliche Verletzungen davongetragen hat. Eine Frau in Schlesien war mit ihren Kindern im Wald unterwegs und hörte das jämmerliche Winseln im tiefen Unterholz. Die Familie ging sofort dem Jammern nach und fand Luna, völlig verängstigt und verzweifelt,  an einem Baum angebunden.

Luna durfte mit der Familie nach Hause kommen und die Mutter hat Kontakt zu Magda aufgenommen und ihr von Lunas schrecklichem Schicksal erzählt. Die Familie ist leider nicht in der Lage, Luna ein dauerhaftes Zuhause zu geben, daher werden wir die hübsche Maus übernehmen und zunächst nach Warschau bringen.

Luna ist ca. 6-8 Jahre alt, sie geht sehr lieb mit den vier Kindern der Frau um und mit den Hunden im Dorf der Familie kommt sie prima zurecht. Sie ist augenscheinlich gesund, wir werden sie aber dem Tierarzt vorstellen, sie muss natürlich auch geimpft werden und einen EU Pass bekommen.

Seelisch hat Luna durch das Anbinden im Wald ein Trauma erlitten. Sie gerät in Panik, sobald sie das Gefühl hat, man wolle sie mit der Leine irgendwo anbinden. Man wird sicher lange und geduldig mit ihr üben müssen, bis sie wieder zulässt, dass ihr Mensch sie an der Leine irgendwo alleine lässt. Ob und wie gut sie alleine zuhause bleiben kann, wissen wir auch noch nicht. Luna braucht jetzt erst einmal sehr viel Liebe und Sicherheit, damit sie lernt  den Menschen, die sie so sehr enttäuscht haben, wieder zu vertrauen.

Wir möchten Luna dabei helfen, ihr Trauma zu verarbeiten, damit sie mit ihren neuen Menschen noch ein glückliches Dalmileben führen kann.

IMG-20140714-WA0001_resized

IMG-20140714-WA0003_resized

Hinterlasse eine Antwort