original
Max C 18.10.09 065

Max

Max wurde  im Oktober 2009 von der Dalmatinerrettung übernommen. Über die Regenbogenbrücke gegangen im April 2011

Regenbogenbrücke

15.04.2011

Max hat sich die letzten 2 Wochen wieder deutlich ins Negative verändert. Es gab bis zum Jahreswechsel immer wieder mal Probleme, dass er die Eltern der Besitzerin, bei denen er tagsüber ist, anknurrt. Es wurde ein Hundetrainer hinzu gezogen. Im Februar war alles soweit OK. Gestern früh griff er,wie die Tage zuvor, nicht nur den Vater der Besitzerin an, sondern auch sie selber. Nach reiflicher Überlegung, was man noch für ihn tun könnte und nach Rücksprache mit den behandelnden Tierarzt, sind wir alle zu dem Entschluß gekommen Max einzuschläfern. Max hatte bereits in der Pflegestelle gezeigt, dass er angreift, wenn ihm etwas nicht paßt. Das kommt mit Sicherheit von seinem Charakter, aber auch von den schlimmen Erlebnissen in Polen, die er nicht verarbeiten konnte. Gesundheitlich war er zwar gründlich untersucht, aber auszuschließen war es nicht, dass er auch Schmerzen hat. Max wäre von seinen Besitzern sofort abgegeben worden, da ein gewisses Maß überschritten war. Das hätte in Ermangelung einer Pflegestelle bedeutet, dass er in eine Pension hätte umziehen müssen. Mit dem Alter und der Prognose waren alle der Meinung, der Tod ist für ihn gerechter gewesen, als vielleicht sein restliches Leben, als „bissiger“ Hund im Zwinger verbringen zu müssen, nachdem er nun ein Familienleben kennen gelernt hat.

Max_23_02_2011_1

22.07.2010

Was lange währt, wird endlich gut. Max hat ein neues Zuhause gefunden. Er kann Anfang August umziehen und wird bis dahin regelmäßig von seinem neuen Frauchen in der Pflegestelle besucht. :-)

Maerz2010_3

Maerz2010_5

03.02.2010

Max ist ein armer, aber auch ein toller Hund.

Max ist ursprünglich von uns älter als 5-6 Jahre geschätzt worden und ein erneuter Tierarztbesuch, sowie sein Verhalten bestätigen es. Wir schätzen ihn auf eher 8 Jahre. Er möchte gerne spazieren gehen, wobei ihm 1 Std. ausreicht. Spaziergänger – ohne Hund – begrüßt er freundlich, manchmal etwas stürmisch und manchmal schaut er sie sich nicht einmal an. Er mag auch Kopfarbeit und damit kann sich gut mit ihm beschäftigen. Max ist sehr intelligent und er hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe. Neue Suchspiele findet er gut, Leckerlis sind immer eine ganz tolle Sache für ihn. Max sollte nicht zu Kleintieren, die frei herum laufen.

Leider haben wir in Zusammenarbeit mit den polnischen Tierschützern und einer Tierheilpraktikerin herausgefunden, dass man versucht hat Max im Tierheim zu vergiften. Hintergrund ist, das das Tierheim pro Hund Geld bekommt und man durch das langsame vergiften der Hunde versucht Platz zu schaffen. Zum Teil kommen auch Max seine Probleme daher, da er laut Tierheilpraktikerin noch bis zu einem Jahr entgiftet. Er wird gebarft und die Entgiftung wird Homöopathisch unterstützt.

April2010_2

Maerz2010_2

22.10.2009

Max kam am vergangenen Wochenende in seiner vorläufigen Pflegestelle in Brandenburg an. Max ist laut Ausweis am 01.04.2004 geboren. Er ist ein Fundhund und in Polen hatte man ihn auf 5-6 Jahre geschätzt.

Max wurde von der SOS Dalmatinerrettung übernommen.

DSC00020

DSC00022

09.10.2009

Max sucht dringend eine Pflegestelle. Im Hundehotel wohnt Max eingesperrt in einer Box, bekommt was zu Fressen und hat es warm – aber das ist schon alles.

Max C 18.10.09 065

Hinterlasse eine Antwort