original
melisa

Meli/Melisa

Meli hatte zwar ein Zuhause in Polen, aber ihr Herrchen war alt und senil geworden und hat sie nicht mehr erkannt. Er hat die arme Maus mit Fußtritten und Steinen verjagt, wenn sie vor seiner Tür saß und hinein wollte.

Für eine bessere Ansicht der Bilder bitte auf das jeweilige Foto klicken

13.09.2015

Von Melina haben wir einige neue Bilder bekommen. Es geht ihr ganz prima, sie hat Frauchen voll im Griff und genießt das Leben! :-)

10003059_602673863194878_205614198000609427_n

10403092_707037709425159_6712649657751120638_n

11220838_847674098643238_614530558329966584_n

11904735_847674051976576_6232620337186616983_n

12004829_847674058643242_4362077512052205170_n

12019784_847674055309909_259357443364986771_n

13.04.2015

Von Melina und Frauchen haben wir neue Bilder und ein von Melina selbst verfasstes Update bekommen :-)

„Ihr könnt  ganz doll stolz auf mich sein. Ich höre sehr gut, was so mein Frauchen von mir will. Ob bei den Fotos oder am Fressnapf, Frauchens Ansage gilt. Mein Patenonkel und meine Patentante staunen da nicht schlecht, Draußen darf ich, wenn es möglich ist, und auch auf unseren privaten  Hundeplatz frei laufen. Natürlich werde ich sehr oft bewundert und Kinder finden mich toll. Doch da es meistens Kindergartenkinder sind, spiel ich nicht mit denen.  Ich setz mich dann ganz ruhig hin und die Kids dürfen mich anschauen. Manchmal unter Anleitung auch streicheln. Frauchen zeigt den Kids meine Zähne und erklärt ihnen, dass die so ganz anders sind als bei euch Zweibeinern. Vor allen Dingen, dass ich kein Plüschtier bin und es nicht ratsam ist, in meiner Schnauzenhöhe Kekse zu halten, weil ich dann fressen würde. Die Mamas finden das immer ganz toll. :-)  Frauchen und ich sind echt ein tolles Team geworden. Wir genießen es, dass es nicht mehr so schnell dunkel ist. Frauchen hat mir auch beigebracht, dass die nassen Tropfen von oben nicht so schlimm sind und dass ich genauso nass werde wenn ich mich nur hinsetze. Dann kann man wirklich auch laufen. Autofahren finde ich immer noch ganz toll. Was ich da alles zu sehen bekomme.  Da Frauchen ein sehr kleines Auto hat, sitze ich hinter ihr und bin natürlich ordentlich angeschnallt. Die anderen Zweibeiner gucken vielleicht lustig, wenn die mich im Auto sehen. Ist echt hundsmäßig lustig.  Frauchen sagt immer, jeder Tag den wir gemeinsam verbringen ist ein Punktgewinn. Verstehe ich zwar nicht, denn weder sie noch ich bekommen Punkte dazu, aber es hört sich gut an. Bis bald Eure Melina“

20150409_222304_resized

20150411_192452_resized

20150411_192629_resized

20150411_215927_resized

20150411_220243_resized

20150411_190554_resized

 

31.01.2015

Von Melisa, nun Prinzessin Melina ;-), haben wir Bilder aus ihrem neuen Zuhause und ein Update bekommen:

„Melina geht super. Bälle sind ihr Lieblingsspielzeug geblieben. Das Vertrauen ist gewachsen, so dass nun auch so mancher Freilauf möglich ist. :-) Sie mag fast alle Hunde, sogar wenn alle angeleint sind. Besser ausgedrückt,  sie gibt eine kurze Audienz und interessiert sich dann nicht mehr für ihre „Untertanen“. Haltern gewährt sie eine längere Audienz der Bewunderung, Viel Bestaunen und Begeisterung gibt es immer wieder für die Halssocke und natürlich für das Geschirr.  Sie mag Musik sehr gerne, wie wir festgestellt haben.“

8c536ef0013d997bd6a1c066b49e7a06

8390bee3d454d8e02cde8dc1f3443601

8649209ba8ba175940bc97a3930cf92e

e5f3b86bbcf333824841edf453fbbf27

f1bcac5a61a4fe5d9308d3810bf57e48

 

22.12.2014

Liebe Weihnachtsgrüße erreichen uns  von Meli und ihrer Familie. Sie fühlt sich wohl im neuen Zuhause und auch Frauchen ist glücklich, dass sie wieder ein Pünktchen zum Verwöhnen hat. :-)

Auch von uns alles Liebe zu Weihnachten für Meli und ihre Familie :-)

14597_715562975187685_1539278528722114561_n

1469942_715562971854352_5901391204019715227_n

 

17.10.2014

Unsere Meli hat sich im neuen Zuhause schon ganz prima eingelebt. Sie wird von Frauchen nach Strich und Faden verwöhnt und kann ihr Glück gar nicht fassen. :-)

Hier einige Fotos von Melisas Deckentest 😉  Erst wurde die eine Punktedecke getestet, dann die andere Punktedecke, um dann schließlich unter der Testsiegerdecke genussvoll zu verschwinden. :-)  :-)  :-)

.
Wir wünschen Meli und ihrer neuen Familie auch weiterhin alles Gute und schicken liebe Grüße!

IMG-20141015-WA0002

IMG-20141015-WA0003

IMG-20141015-WA0005

IMG-20141015-WA0006

IMG-20141015-WA0004

05.10.2014

Melisa hat gestern ihren Koffer gepackt, schnell ein Abschiedsküsschen von  Joy abgeholt und ist nach Hause gefahren.

Inzwischen hat sie die erste Nacht im neuen Zuhause prima überstanden. Sie war brav und hat sich schon mit Frauchen angefreundet. :-)
Frauchen schreibt: „Die Punktemaus hat gut geschlafen, heute morgen ihre Geschäfte erledigt und gefrühstückt. Sie ist ruhig und natürlich sehr verschmust. Alles im grünen Bereich hier!.“

Wir freuen uns sehr, dass Melisa den Abschied von Petra und Joy gut verkraftet hat und nun ihr Körbchen für den Rest ihres Lebens gefunden hat. :-) Wir wünschen ihr alles Gute und drücken die Daumen, dass sie nie wieder ein Zuhause suchen muss! :-)

10660325_844825528883742_7852393002153947363_n

IMG-20141004-WA0015

IMG-20141004-WA0016

IMG-20141004-WA0018

IMG-20141004-WA0019

IMG-20141004-WA0020

 

01.10.2014

Von unserer Melisa gibt es neue Bilder.

Sie hat sich gut bei Petra eingelebt und Freundschaft mit Labbidame Joy geschlossen. Die beiden spielen gerne zusammen und das Zusammenleben verläuft harmonisch.

Leider ist Melisa beim Kontakt mit fremden Hunden immer noch sehr unsicher und geht aus ihrer Unsicherheit heraus auch nach vorne. Wenn sie den neuen Hund erst einmal kennt, ist es gar kein Problem mehr, sie spielt dann sehr gerne und kommt prima zurecht.

Für Melisas neues Zuhause bedeutet das, dass die neuen Besitzer für eine Zusammenführung mit bereits vorhandenen Hunden die entsprechende Hundeerfahrung haben müssen. Wenn die ersten zwei Tage mit Konsequenz, Ruhe und der nötigen Vorsicht überstanden sind, dann ist Melisa ein absolut unproblematischer Hund, der mit den anderen Hunden im Rudel gut zurechtkommt. Falls die neuen Besitzer diese Erfahrung im Umgang mit Hunden aber noch nicht haben, oder unsicher sind was eine Zusammenführung angeht, dann sollte in ihrem Haushalt kein Zweithund vorhanden sein.

Auch draußen beim Gassigehen muß natürlich weiter an Melisa gearbeitet werden, denn auch hier hat sie noch Ängste anderen Hunden gegenüber und kann dann im ersten Moment aggressiv reagieren. Hier sind souveräne Hundeführer gefragt, die Melisa diese Ängste nehmen indem sie selbst ruhig bleiben, wenn Hundebegegnungen anstehen. Unsicherheit überträgt sich über die gespannte Leine sofort auf den Hund und macht ihn dann noch unsicherer, als er es sowieso schon ist. Ein gelassener Hundeführer vermittelt dem Hund, dass die Situation nicht gefährlich ist und dass er sie als Rudelführer zu jeder Zeit unter Kontrolle hat.

Melisa soll auch nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden, da sie aus ihrer Unsicherheit heraus doch einmal schnappen könnte, wenn die Kinder sie bedrängen oder nicht hundeerfahren sind.

IMG-20140930-WA0002

 

IMG-20140930-WA0003

IMG-20140930-WA0004

IMG-20140930-WA0005

IMG-20140930-WA0006

IMG-20140930-WA0001

22.09.2014

Melis Videos :)

VID-20140912-WA0017

VID-20140910-WA0020

18.09.2014

Melisa lebt nun auf Pflegestelle. Die WG mit Petras Labbidame Joy funktioniert gut und von Petra haben wir Fotos und eine erste Einschätzung von Meli bekommen.
Die aufgeleckten Wunden an Melis Pfoten werden Dank Petras guter Pflege immer kleiner und Meli blüht immer mehr auf. :-)
Hier Petras Einschätzung von Melisa:
Profil:    Melisa / Melly vom Dalmatinerschutz PolenWesen: Melisa / Melly genannt ist eine sehr freundliche, liebenswerte und menschenbezogene Dalmatiner – Hündin.Verhalten gegenüber Erwachsenen: Melly begegnet Menschen erst kläffend und dann freundlich und ohne scheu. Sie will gerne gestreichelt werden und freut sich über jede menschliche Zuwendung.
Verhalten gegenüber Kindern: Meinen Enkelkindern begegnet sie genauso, da Melly bei einem Hausmeister /Schule aufgewachsen ist mag sie nicht den Krach und Trubel von einer Horde Kinder. Daher sollte sie zu etwas ruhigen, größeren KindernVerhalten gegenüber anderen Hunden: Melly lebt hier mit meinen Labradorhündin Joy Sie hat  etwas Scheu vor anderen Hunde und kläfft dann auch , mit der Zeit 1 min kehrt aber Ruhe ein .Als typische Vertreterin ihrer Rasse kuschelt sich beim Schlafen schon mal an und krabbelt unter die Decke.Verhalten gegenüber anderen Tieren: Hühner findet sie zum fressen gernÄngste: Sie leidet unter verlustängste.Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Melly geht an der Leine, aber noch kein wirklicher Grundgehorsam, den man in dieser kurzen Zeit auch nicht erwarten kann.Spiel: Spielt mit dem Ball und auch ausgiebig mit meinen Labrador JoyJagdtrieb: ein leichter Jagdtrieb könnte vorhanden seinTreppe: OkAlleinbleiben: wird geübt, sie sucht noch sehr ihre Menschen und jammert dann ein wenig.Autofahren: Ein und Aussteigen kein Problem jammert noch etwas nach  ca.2-3 Minuten legt sich das.Gesundheit:. Sie ist noch etwas dünn und muss noch ein 2 Kilos zulegen und Muskulatur aufbauen. Sie hat in Polen 3 verletzte offene Pfoten gehabt, die Wunden sind inzwischen  fast zu, obwohl sie mich nicht kannte konnte ich ihr jeden Tag Pfotenverbände machen. Ansonsten ist Melly gesund wie ein Fisch im WasserStubenreinheit:  100% Melly meldet sich
Einzel-/Mehrhundehaltung: gern als Zweithund zu einem souveränen, spielfreudigen Kumpel. An ihren Futterneid muss man noch etwas arbeiten, wird aber von Tag zu Tag besserNeues Zuhause: Melly sucht ein Zuhause mit eingezäuntem Garten, bei einer sportlichen und aktiven Familie, die vielleicht auch Hundesport mit ihr was machen wollen.
IMG-20140912-WA0066
IMG-20140912-WA0034
IMG-20140912-WA0010
IMG-20140912-WA0030
IMG-20140912-WA0032

VID-20140912-WA0040

VID-20140912-WA0067

 

14.09.2014

Melisa hat ihre Zeit an der polnischen Ostsee sehr genossen. :-)
Schöne Spaziergänge, Treffen mit anderen Dalmis und tolle Abende am Strand! Was will man mehr?! 😉
P1030840

P1030844

P1030849

P1030850

P1030851

P1030865

P1030878

P1030885

P1030895

P1030906

P1030918

P1030929

P1040078

P1040073

P1040072

P1040061

P1040045

 

P1030981

P1030974

P1030931

20.08.2014

Es gibt erste Fotos von unserer Meli (Melisa)
Die Maus hat sich in der Hundepension gut gemacht, wie man sieht, freut sie sich über jede menschliche Zuwendung, hat sie die doch so lange vermissen müssen.

Meli ist eine bildhübsche Hündin, wie alt sie ist wissen wir noch nicht, aber da der Mann alt war wird sie wohl auch nicht mehr ganz jung sein. Wir werden sie einem Tierarzt vorstellen und dann mehr über ihr Alter wissen.
Wir werden weiter berichten.

983758_655657627844887_4959887563683144084_n

1451516_655657727844877_2544216975134335547_n

10574435_655657671178216_574065099872768140_n

10603680_655657721178211_1559776603856907898_n

10616055_655657717844878_7101038711828233155_n

10629645_655657664511550_726873483779528374_n

10629798_655657677844882_7105895303698455634_n

10635787_655657617844888_1776840273164821649_n

18.08. 2014

Meli heißt unser neuer Notfall.
Die bildhübsche Punktemaus hatte bei ihrem Herrchen in der letzten Zeit ein schreckliches Leben. Der Mann war alt und wurde zunehmend senil. Irgendwann hat er dann auch seine eigene Hündin Meli nicht mehr erkannt und hat begonnen sie wegzujagen, wenn er schlechte Tage hatte. Die schlechten Tage wurden mehr und mehr und eines Tages konnte er sich gar nicht mehr an seine Meli erinnern.
In den letzten Wochen, bei den schlimmen Unwettern hat Meli sehr gelitten, sie saß vor Herrchens Haustür und hat jämmerlich geweint. Von Herrchen hat sie dafür nur Stockschläge geerntet oder sie wurde von ihm mit Steinen verjagt.
Zum Glück hat eine aufmerksame Frau in der Nachbarschaft die schrecklichen Szenen beobachtet und ihr tat die arme zitternde Maus sehr leid, wie sie da im Gewitter sehnsüchtig vor der Tür ihres Herrchens saß und immer wieder verjagt wurde. Die Frau rief erst die Polizei, aber die sagten, ein Hund würde sie nichts angehen. Dann rief sie im Tierheim an, aber die sagten, der Hund hat ein Zuhause und wir sind voll, da können wir nicht helfen. Zum Glück war die Frau hartnäckig und hatte Meli ins Herz geschlossen, so hat sie dann irgendwann Magdas Telefonnummer im Internet gefunden und angerufen.
Magda hat so schnell es ging einen Fahrer geschickt, um die arme Meli abzuholen und in Sicherheit zu bringen. Herrchen war froh, als der fremde Hund endlich abgeholt wurde.
Jetzt ist Meli in Sicherheit in der Hundepension und wir müssen schauen, wie sie sich machen wird.

10346451_655657624511554_2893162248206470212_n

Kommentare sind deaktiviert.