original
DSC_1363

Opal

Von SOS- Dalmatynczyki, in Polen im März 2012. Opal kam aus einem schrecklichen Tierheim mit Bisswunden am ganzen Körper. Er kam in die Hundepension und dort lebte er nach kurzer Zeit richtig auf und fand ganz schnell ein neues Zuhause!

23. März  2012

Opal ist heute nach Hause gefahren, wir drücken ihm die Daumen und wünschen ihm ein liebevolles und tolles Leben mit seiner Familie.

Zuhause4

19. März  2012

Opal hat Futter als Spende aus Deutschland bekommen, danke schön Imbke :) und es gibt noch eine gute Nachricht, er hat eine sehr ernste Anfrage und wenn alles gut geht darf er in einer Woche auf einer PS mit Option auf Übernahmen umziehen :) Er wird noch kastriert.

DSC_1357

11. März  2012

Wir erkennen unseren Opal kaum wieder. Nach drei Tagen in der Hundepension fühlte er sich schon viel sicherer und hat am Spazieren gehen Spaß gehabt. Er ist ein ganz lieber und dankbarer Rüde, freundlich zu Menschen und auch zu anderen Hunden. Er ist relativ gut an der Leine gegangen, ohne zu ziehen und andere Menschen anzuspringen. Wir warten ab und schauen wie er sich entwickeln wird und werden berichten. Für ein gutes Futter für Opal wären wir sehr dankbar.

DSC_1363

DSC_1361

DSC_1350

DSC_1349

10. März  2012

Opal hat sehr viele Bisswunden am Körper, im Tierheim musste er immer um sein Fressen kämpfen bis er irgendwann den Kampf aufgegeben hat und sich in die hinterste Ecke verkrochen hat  .Die andere Hunde waren zu stark und jedes Mal musste er Schmerzen ertragen wenn er sich was zu essen holen wollte.

Das ganze hat ihn sehr gestresst, körperlich viel Kraft gekostet und psychisch fertig gemacht, er war nur noch traurig ohne Hoffnung auf bessere Zeiten.

DSCN6717

DSCN6718

05. März  2012

Opal wurde am Sonntag aus dem schrecklichen Tierheim rausgeholt.

Er lag ohne Freude am Leben in seinem Zwinger einfach nur da, beachtete unseren Fahrer gar nicht, aber als er aus dem Tierheim raus war und ins Auto durfte, kehrte in Opal auf ein Mal das Leben zurück und er hat vor Freude den Fahrer angesprungen und sich sehr gefreut, gerade so als ob er wusste das jetzt Alles gut wird!

In der Pension angekommen hat er was zu essen bekommen. Er hat viel davon in seinem Zwinger getragen und versteckt.

Opal ist in einem schlechten allgemeinen Zustand, sehr dünn mit deutlichen Unterge- wicht, dreckig und er stinkig bis zum Himmel. Er Ist kein großer Hund, eher zierlich und kleiner als ein Dalmatiner, zu Menschen total lieb und freundlich. Unser neuer Schützling braucht erstmal Ruhe und wird die Tage noch einem Tierarzt vorgestellt. Wir werden weiter berichten.

DSCN6720

DSCN6721

DSC_1342

01. März  2012

Opal muss dringend aus dem Tierheim raus und medizinisch behandelt zu werden, sonst wird er sterben.

DSCN6721

798f673431bdc4d2med

15737551ecae3fecmed2

27. Februar 2012

In den letzten Tagen haben wir eine Info bekommen dass ein Dalmatiner Mix dringend eine Hilfe braucht. Opal ist ca. 6 Jahre alt, im Tierheim seit 26.06.2012. Leider wird er immer dünner trotz seines guten Appetits.

Opal ist freundlich zu Menschen, eher ein Ruhiger. Er braucht dringend ein liebevolles Zuhause in dem er zur Ruhe und zu Kräften kommen kann.

 c330c44de78d0f57med

4869b622db228367med

 

 

Hinterlasse eine Antwort