original
2f7de469425970a6med

Schlemihl

Schlemihl ist ein junger Dalmatiner-Mix-Rüde, der in einem polnischen Tierheim auf seine Menschen wartet. Er ist freundlich zu allen Menschen, Hündinnen sind für Schlemihl kein Problem, bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie. Er soll nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden.

Für eine bessere Ansicht der Bilder, bitte auf das jeweilige Foto klicken

25.02.2016

Schlemihl wohnt nun schon über zwei Jahre bei Nicole in Berlin und die beiden sind zu einem tollen Team  zusammengewachsen. :-)

Er schwimmt für sein Leben gern, sei es in in Flüssen, Seen oder bei einem Ausflug mit Frauchen ans Meer: Wasser ist sein Element!! 😉

Wir bedanken uns für die Fotos und schicken ganz liebe Grüße nach Berlin zu Frauchen und Schlemihl! :-)

10322657_732078600169468_4238923147643508863_n

10402955_732079043502757_2628726693455904735_n

10608766_787414787969182_5664245310849974668_o

10669274_787414791302515_9076347537504636536_o

10671209_787414857969175_1331064091285076293_n

12.12.2013

Schlemihl darf für immer auf seiner Pflegestelle bei Nicole in Berlin bleiben. :-)

Er ist eine echte Berliner Schnauze geworden und sein Pflegefrauchen Nicole kann sich nicht mehr vorstellen, ihn wieder herzugeben. Viel Glück Schlemihl, Du kleiner Berliner, wie man auf dem Foto sieht, lebst Du ja jetzt mit einer Katze zusammen!! :-)

1452257_772956562731309_1640792599_n

 

09.11.2013

Schlemihl wartet in Berlin noch immer auf seine Menschen. Er wünscht sich zu Weihnachten ein Körbchen im neuen Zuhause!!!!

C199C4B4-7F85-4077-9B92-6B61EB0959EC

03.10.2013

Es gibt wieder Neuigkeiten von Schlemihl auf seiner PS bei Nicole in Berlin:

„Gestern hab ich den lieben Schlemihl zum ersten Mal bellen hören! Wir haben zusammen Fernsehen geguckt und auf einmal wieherte in der Sendung ein Pferd. Da ist Schlemihl aufgesprungen und hat die ganze Wohnung nach dem Hottamax abgesucht: Er hat aber nur einmal kurz aufgebellt, aber jetzt kann ich jedenfalls berichten, dass er eine hübsche sonore Bellstimme hat, vielleicht Bariton?

Ich habe Schlemihl das erste Mal im Park mit einer ganz langen Leine laufen lassen – sie ist 20 Meter aber für Schlemihl war es wohl gefühlt dasselbe, wie auf freiem Fuss unterwegs zu sein, denn er ist nie so weit von mir weggelaufen, dass er gemerkt hätte, dass ihn etwas zurückhält. Er ist ganz neugierig überall rumgehoppelt aber er kam sofort zu mir wenn ich ihn gerufen habe. Teils um ihn sicher an den Fahrradfahrern vorbeizuführen, teils einfach um auszuprobieren ob er in der freien Wildbahn schon auf mich hört. Ich war selbst total erstaunt, wie toll er das gemacht hat! Vielleicht zahlt es sich jetzt auch schon aus, dass ich ihn bis jetzt fast ausschließlich aus der Hand gefüttert habe, u.a. weil er so ein hungriges Kerlchen ist, und es mir nicht so schlau vorkam, ihm eine große Futtermenge auf einmal zu geben, er hat am Anfang schon ziemlich hastig gefressen, da wäre ihm sicher auch schnell schlecht geworden, aber dadurch war er auch von Anfang an mit Begeisterung dabei, das kleine Hundeeinmaleins zu lernen. Wer auch immer am Ende sein endgültiges Herrchen oder Frauchen wird, wird sicher oft um dieses tolle Kerlchen beneidet werden  :-)

Heute bin ich noch mehr stolz auf meinen lieben Pflegewuffer (ok als Wuffer im engeren Sinn ist er zwar eher ein Underachiever, denn Bellen geht ihm nicht nicht so leicht von der Pfote) – wir hatten zum ersten Mal einen fremden Hund zu Gast bei uns in der Wohnung. Schlemihl war supernett und schien es richtig toll zu finden, man kann ihn also offensichtlich auch als Zweithund in Betracht ziehen. Auf dem Foto sieht man den netten Nils, unseren Hundebesuch und Schlemihl zusammen.“

Schlemihls Facebookseite: https://www.facebook.com/pages/BS-Nach-Hause-Wedeln/728140197212946?fref=ts

Schlemihls WordPress Seite: http://bsnachhausewedeln.wordpress.com/

Der lustige Schlemihl sucht ein Körbchen bei netten Menschen, die wie Nicole bereit sind, mit ihm weiter das kleine und das große Hundeeinmaleins zu  lernen.

img_3632

schlemihl-the-cowboy

img_3577

30.09.2013

Nicole hat uns mal wieder einen Bericht über Schlemihl geschickt, er macht sich immer besser und wird so langsam auch selbstbewusster:

„Heute war Schlemihl wieder auf der Hundewiese im Görlitzer Park und hat diesmal ein paar nette Hundekumpels getroffen, er war noch ein bisschen schüchtern aber er hat sich mit allen prima vertragen. Und er lernt immer mehr, nur eins ist mir heute aufgefallen, was er anscheinend gar nicht kann, ich habe ihn bisher noch nie bellen gehört 😀

Schlemihl geht es weiterhin prima, wir waren heute wieder mit der Schleppleine unterwegs und ich habe festgestellt, dass er jetzt ein bisschen mehr Selbstvertrauen hat, und nicht JEDESMAL sofort kommt, wenn ich ihn rufe, so wie gestern, ich schätze da war er vielleicht noch etwas ängstlich. Aber das ist ja normal, ich hätte mich schon auch sehr gewundert wenn er nach so kurzer Zeit perfekt rückrufbar wäre. ich werde natürlich weiter mit ihm üben.

Ich bin auch sehr zufrieden dass er jetzt schon viel wendiger  geworden ist, am Anfang war er so tapsig und ungeschickt, aber ich nehme mal an, dass es wohl, wie ich gehofft hatte, wahrscheinlich daran lag, dass er 3 Wochen in einer kleinen Box sitzen musste, der Arme,  ein großes Rennbein ist er bisher noch nicht, er rennt einem Ball mit Eifer hinterher, aber nur ein paar Mal dann wird er müde.

Ach ja er nimmt übrigens ganz gut zu, Gefahr im Verzug ist also – was seine Ernährungslage angeht – glücklicherweise nicht.“

img_35731

24.09.2013

Nicole, Schlemihls Pflegestelle, hat uns geschrieben:

Schlemihl ist ein toller Hund mit dem man viel Spass haben kann.

Er kam erst vor 4 Tagen zu mir als Pflegehund, total unterernährt und augenscheinlich ohne jedwede Grundausbildung, aber er hat in der kurzen Zeit schon Sitz, Platz, Komm und seinen Namen gelernt.

Er kann entspannt und brav Auto fahren, geht sehr gut an der Leine, und ist anderen Hunden die wir beim Gassigehen getroffen haben gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen. Schlemihl ist ca. ein Jahr alt und ein quirliges Kerlchen, der gerne etwas erleben möchte und dem man einen angemessenen Auslauf geben sollte, dann schafft er es auch problemlos, in der Wohnung brav zu chillen. Er ist sehr gelehrig und mit ein bisschen Übung kann man ihm bestimmt die tollsten Tricks beibringen, das einzige, bei dem er sich ein bisschen anstrengen muss, ist geduldig auf sein Futter zu warten, kein Wunder, da er in drei Monaten im Tierheim anscheinend fast verhungert wäre, aber auch darin macht er grosse Fortschritte und schafft es schon, nicht selbst an das Futter zu gehen, das ich auf der Anrichte für ihn bereitstelle.

Für jemanden mit ein bisschen Hundeerfahrung, der gerne etwas mit dem lebenslustigen Kerl unternimmt, wäre er ein Traumhund und sehr unkompliziert, aber auch für einen engagierten Anfänger halte ich ihn für geeignet. Für ganz kleine Kinder würde ich ihn allerdings nicht empfehlen, da er beim Spielen ziemlich ausgelassen ist und sie höchstwahrscheinlich öfters umrempeln würde. Für Schulkinder mit hundeerfahrenen Eltern könnte er aber ein prima Kumpel sein.

Schlemihl lebt im Augenblick bei mir in der Stadt in einer Wohnung und kommt prima damit zurecht. Er ist stubenrein und kann problemlos brav auf seinem Bettchen chillen während man sich mit anderen Dingen beschäftigt. Aber er ist auch aufgeschlossen und fähig, sich schnell in für ihn ungewohnten Umgebungen zurechtzufinden, von daher ist er ein toller Hund für einen Menschen, der ihn gerne überall mit hinnehmen möchte, oder z.B. um ihn mit an einen Arbeitsplatz mit Publikumsverkehr zu nehmen. Er könnte sich aber sicher auch an ein Haus mit Garten gewöhnen 😉

Ich vermute, dass er auch als Zweithund geeignet ist, weil er andere Hunde toll findet aber sicher sagen kann ich es nicht weil er bei mir im Moment als einziger Hund wohnt und wir die anderen Hunde ja nur draussen getroffen haben. Wie er auf Katzen reagiert vermag ich leider nicht zu sagen, weil wir keine Katzen kennen, aber einen Jagdtrieb habe ich bisher bei ihm nicht beobachtet, wir haben hier im Park jede Menge Hasen, Vögel und Eichhörnchen die er ganz gelassen zur Kenntnis genommen hat.

Schlemihl kannte manche Dinge offensichtlich noch nicht wie z.b. Jogger und Fahrradfahrer, wenn er etwas Neues sieht, ist er ein bisschen verdutzt aber ganz gelassen, und hat noch nie versucht, schnellen Verkehrsteilnehmern nachzurennen.

Er kann schon eine kurze Zeit brav alleine bleiben und wird das nach einer Eingewöhnungszeit sicher auch über einen angemessenen längeren Zeitraum schaffen. Er unterscheidet schon sehr sicher, was sein Spielzeug ist, und was für Gegenstände ich nur aus versehen liegen gelassen habe, und lässt diese in Ruhe. Er ist auch ein sehr liebenswerter verschmuster Hund der schon eine grosse Anhänglichkeit an mich zeigt, und einzig aus dem Grund möchte ich bereits jetzt zu diesem frühen Zeitpunkt auf ihn aufmerksam machen, denn es ist sicher schöner für ihn, wenn er in seinem endgültigen Zuhause ankommen kann, ohne mich allzu sehr zu vermissen. Er ist aber auf jeden Fall auch anderen Menschen gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen und es ist grundsätzlich sicher kein Problem für ihn, sich auch an seine endgültigen Menschen zu binden

 img_3556

img_3571

img_35121

schlemihl-ist-mc3bcde

 

20.09.2013

Opel  heisst jetzt Schlemihl ( das ist der in der Sesamstrasse, der immer den Buchstaben O verkaufen will 😉  ) und kam gestern direkt aus einem Tierheim in Polen auf eine Pflegestelle zu Nicole nach Berlin. Wir lassen ihn erst dort ankommen und werden berichten.

1238384_641228409243456_494373302_n

25.08.2013

Wir haben neue Fotos von Opel bekommen. Er wartet im Tierheim immer noch auf ein Zuhause, noch niemand hat sich für den süßen Punktemann interessiert. Momentan scheint draussen noch die Sonne und niemand denkt daran, dass das Tierheim in dem Opel lebt in einer Gegend liegt, in der es in zwei Monaten nachts schon empfindlich kalt werden kann. Niemand möchte jetzt an den nächsten Winter denken, aber schon in gut acht Wochen haben wir November und die Nächte in Opels Tierheim werden verdammt kalt sein. Oftmals liegt in dieser Gegend im November schon Schnee.

Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der dem süßen jungen Rüden vor dem Winter noch ein Körbchen in einem warmen Zuhause bieten kann.

2f7de469425970a6med

6dbb63a802e88f5b

8f78bbc84612b47bmed

9afdd7d408f2f6df

35993c477d62f935med

ab216871ebd4289b

 

12.08.2013

Opel ist ein junger, ca. 1 Jahr alter, Dalmatiner-Mix Rüde, der zur Zeit in einem TH in PL ist.

Opel ist freundlich zu Menschen, mit Hündinnen versteht er sich gut, bei Rüden,  wie das oft ist, entscheidet die Sympathie. Der junge Punktemann hat in seinem kurzen Leben noch nicht viele Dinge kennengelernt und seine zukünftigen Besitzer sollten schon viel Zeit und Geduld haben, um ihm das Hunde Einmaleins beizubringen. Opel ist sehr verspielt, hat oft Blödsinn im Kopf, ist aber dabei total lieb. Er sollte nicht zu kleinen Kindern, da wir nicht die Möglichkeit haben, ihn auf kleine Kinder zu testen. Wie er sich zu Hause verhält, ist uns genauso unbekannt. Er ist scheinbar gesund, geimpft und wird vor der Vermittlung kastriert.

SONY DSC

 

Hinterlasse eine Antwort