original
59398_620444144645898_214138828_n

Tara

Tara (Pecas), 4 Jahre alt, zuhause in Dresden, im April 2014

Für eine bessere Ansicht der Bilder, bitte auf das jeweilige Foto klicken

25.02.2016

Tara geht es weiterhin sehr gut bei Simones Mama. Sie hat Freundschaft mit dem kleinen Chihuahua geschlossen und genießt ihr Leben in vollen Zügen. :-)

Wir sind sehr froh, dass Tara so einen tollen Platz gefunden hat und sich so super entwickelt hat. Anbei einige Fotos von Tara, auch mit ihrem Chihuahuafreund. :-)

Liebe Grüße vom Team Dalmatinerschutz-Polen nach Dresden!!!

1504055_334478290072119_1449122030713770251_n

1625623_405697629616851_8753373113589792493_n

10660237_405697639616850_3103999689176841060_n

10892001_372291909624090_1450514911506826927_n

11800207_420094074843873_111004929976143731_n

11817192_422172677969346_8357120767454029691_n

12009550_435573703295910_2299572991116885697_n

12020014_435573736629240_8191889313607803993_n

 

17.06.2014

Tara konnte leider nicht zu unserer Wanderung kommen, aber sie schickt uns ganz liebe Grüße aus dem Spreewald. :-)  :-)  :-)
10475937_728030547235004_460178634_n

 

01.06.2014

Tara macht sich weiterhin hervorragend bei Simones Mama.  Sie hat sogar Freundschaft mit der Katze geschlossen! :-)  Auch mit unserem Tofik, der momentan bei Simone im Urlaub ist, versteht sich Tara bestens!

Wie man auf dem kurzen Video sehr schön sehen kann, ist auch das an der Leine ziehen bei Simone kein Thema. :-)

IMG-20140529-WA0003

IMG-20140531-WA0001

VID-20140531-WA0003

 

27.05.2014

Simone hat sich heute gemeldet, um zu berichten, wie Tara sich in den letzten vier Wochen entwickelt hat:

„Hier noch mal ein Update zu Tara:

Nach nun 4 Wochen kann man sagen, hat sie sich eingewöhnt und es kommen keine negativen Sachen zum Vorschein. Sie ist eine lebensfrohe Hündin, die ihre Familie mag.

Sie passt auf die Chihuahua Hündin mit auf und schmust mit den Katzen. Sie bleibt super mal alleine und macht auch sonst nur Freude.

Auch im Freilauf ist sie perfekt… Manchmal kommt noch das Pöbeln an der Leine bei vereinzelten Hunden mal wieder durch, aber ich denke, dass dies mit der Zeit irgendwann ganz auf hören wird. Und wenn nicht, dann ist es halt so und gehört zu ihr.

Hier noch ein paar Bilder vom letzten Hundewandern.“

P1030674

P1030675

P1030678

 P1030681

P1030683

P1030701

P1030707

 

12.05.2014

Heute haben wir eine sehr schöne Nachricht von Simone bekommen:

Mutti ist heute Morgen wieder ihre Runde so gegangen, dass sie extrem viele Hunde trifft. Es waren auf die gesamte Strecke 15 Stück. Tara hat nicht einmal gebellt oder an der Leine gezogen.

Sie hat sich so gefreut, dass sie mich anrufen wollte und ich finde es auch so toll, das ich das gleich schreiben musste.“

Wir freuen uns sehr, dass Tara sich so prima macht bei Simones Mama und wünschen uns, dass es so toll weitergeht und wir noch viele solcher schönen Nachrichten bekommen. :-)      Daumen hoch für Simone und ihre Mama!! :-)

Katzenverträglich ist Tara übrigens auch, wie man hier schön sehen kann :-)

10294344_411315729010200_809124550112703799_n

 

10.05.2014

Von Simone haben wir einen Bericht über Tara  in ihrem neuen Zuhause bei Simones Mama bekommen:

„Hallöchen, mal nach 1 1/2 Wochen eine kleine Zusammenfassung.

Tara hat sich super eingelebt. Mit der Chihuahua Hündin kommt Tara super klar. Auch mit allen anderen Hunden aus der Familie oder dem Bekanntenkreis. Sie verhält sich da eher zurückhaltend und will keinen Stress. Wenn sie an der Leine angebellt wird, macht sie ordentlich mit. Aber daran wird gearbeitet. Im Auto ist sie ganz brav und bellt keine Hunde mehr an.

Zurzeit  wird am Abruf gearbeitet,  damit sie bald ohne Leine über die Wiesen rennen kann.

Ihre Grunderziehung ist super, man muss nur konsequent sein, dass sie auch macht, was man erwartet. Nachts schläft sie im Körbchen aber morgens so gegen halb 5 kommt sie ins Bett zum kuscheln.

Es gibt nix negatives zu berichten. Tara macht alle glücklich und sie hilft super über die Trauer hin- weg. Da haben sich Topf und Deckel gefunden.“

Wir freuen uns sehr, dass Tara sich so prima eingelebt hat, besser hätte sie es nicht treffen können, als bei Simones Mama. :-)

IMG-20140510-WA0010

IMG-20140510-WA0011

IMG-20140510-WA0012

IMG-20140510-WA0013

IMG-20140510-WA0014

 

01.05.2014

Gestern ist unsere Tara umgezogen.

Tara hat großes Glück gehabt, sie hat nämlich  ein „Sechser im Lotto“ Zuhause bei der Mutter unserer Simone in Dresden gefunden. Simones Mama musste leider ihren alten Hund einschläfern lassen und sie hat sich auf den Fotos gleich in die hübsche Tara verliebt. Da nun auch noch Simone ihren Eltern mit Rat und Tat zur Seite steht, hätte Tara nichts Besseres passieren können.

Pecas heißt nun Tara, denn sie soll ihr neues Leben völlig unvoreingenommen und mit einem neuen Rufnamen beginnen. Die Fahrt zu Simone war sehr entspannt, Tara  hat sich bei Bea im Auto mustergültig benommen. Auch die Übergabe an Simone war völlig entspannt und problemlos, ebenso die Zusammenführung mit den anderen Hunden. Tara hat sich an Simones ruhiger und sicherer Art orientiert und keine Aggressionen gezeigt, sie war zu jeder Zeit händelbar und gut ansprechbar.

Auch heute gab es bereits ein kurzes Update von Simone:  „Tara  ist zu einhundert Prozent katzenverträglich. Beim entspannten Spaziergang an lockerer Leine bellt sie keine anderen Hunde an, das passiert nur, wenn die Leine straff ist. Jogger sind ihr sowieso völlig egal. Lediglich die extreme Bindung, die Tara binnen kürzester Zeit zu ihrer Bezugsperson aufbaut, muss man zu händeln wissen und gezielt daran arbeiten. Das ist aber kein Problem, da man das ja von vornherein weiß, wird da jetzt von Anfang an gegen gesteuert. Mutti kommt gut klar mit Tara, Tara möchte gefallen und gibt sich sehr viel Mühe.“

Hier die ersten Fotos von der Zusammenführung der Hunde und einem der ersten Spaziergänge. :-)

IMG-20140430-WA0019

IMG-20140430-WA0021

IMG-20140430-WA0022

IMG-20140430-WA0018

 IMG-20140430-WA0009

IMG-20140430-WA0010

IMG-20140430-WA0016

IMG-20140501-WA0002

IMG-20140501-WA0003

 

September 2013 bis Mai 2014

Pecas hatte ein Zuhause gefunden, es harmonierte aber auf Dauer nicht mit dem im Haus vorhandenen Zweithund. So suchte sie wieder ein Endzuhause und fand dies schließlich bei der Mutter von unserer Simone.

(Auf Wunsch der Familie wurden sämtliche Fotos und Berichte entfernt.)

 

14.08.2013

Pecas hatte heute Besuch von uns.  Wenn man Pecas in ihrer Pflegefamilie sieht, dann meint man, sie wäre schon immer dort zuhause gewesen. Sie hat sich schon super eingelebt und besonders Frauchen ist sehr wichtig für sie. Auch der Rüde, der bereits in der Familie lebt, kommt bestens mit Pecas zurecht, Pecas ist eine ganz charmante Lady und hat ihn im Handumdrehen um die Pfote gewickelt. Wenn man nicht wüsste, dass Pecas erst neu hinzugekommen ist, dann würde man meinen, sie wäre schon  immer Teil der Familie.

Morgen hat Pecas einen Tierarzttermin, da sie schon seit Tagen hartnäckigen Durchfall hat. Ihre hundeerfahrene Familie hat bereits alles Mögliche ausprobiert, aber der Durchfall ist nicht in den Griff zu bekommen. Wir drücken der Maus die Daumen, dass sie bald wieder ganz gesund ist.

20130814_180851

20130814_180911

20130814_180918

20130814_180922

20130814_180925

20130814_180937

20130814_180945

20130814_181041

20130814_181055

20130814_181111

20130814_181203

03.08.2013

Heute haben wir einen ganz tollen, ausführlichen Bericht von Pecas Pflegestelle bekommen, natürlich waren auch schöne Fotos von der hübschen Maus dabei! Hier erst mal das, was Sabine bisher über Pecas sagen kann:

Wesen: Pecas  ist eine wunderschöne ausgeglichene, neugierige, verspielte, intelligente sehr liebevolle, aber auch unheimlich Temperamentvolle Hündin mit der Frau und auch Mann ungemein viel Freude hat. Sie strahlt sehr viel Sympathie aus, ihre Blicke treffen einen mitten ins Herz und es ist ein wahrer Zauber sie um sich herum genießen zu können.

Verhalten gegenüber Erwachsenen:  Pecas ist offen und freundlich, alle werden anständig und freudig begrüßt.

Verhalten gegenüber Kindern:  Pecas mag Kinder und kommt mit ihnen problemlos zurecht, allerdings sollten die Kinder schon ca. 12 Jahre sein, da Pecas sehr aktiv und agil ist.

Verhalten gegenüber anderen Hunden: Pecas hat ein gutes Sozialverhalten und verträgt sich mit  Hündinnen und Rüden vom Welpen bis zum Senior, ganz egal ob groß oder klein. In dem neuen Zuhause wäre sie als Einzelhund allerdings sicher besser zu halten, oder als Hündin zu einem souveränen Rüden, da sie doch eher dominant anderen Hündinnen gegenüber im eigenen Revier ist.

Verhalten gegenüber anderen Tieren:  Pferde werden akzeptiert, der Umgang mit ihnen ist einfach und problemlos.  Katzen sind in der Pflegestelle nicht vorhanden.

Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Das Laufen an der Leine ist schon sehr gut, ebenso das Grundgehorsam. Pecas ist sehr lernwillig und motiviert.  Die Arbeit mit ihr macht sehr viel Spaß, sie ist im ständigen Blickkontakt mit ihrem Begleiter.

Spieltrieb:  Pecas spielt unheimlich gerne mit anderen Hunden und auch Spielzeug findet sie ganz klasse.

Ängste:  Bislang konnten keinerlei  Ängste festgestellt werden

Jagdtrieb: Bislang nicht festgestellt.

Treppe: Motorisch kein Problem.

Stubenrein:  Pecas ist 100 % stubenrein

Alleinbleiben: Sie kann problemlos ein paar Stunden alleine bleiben.

Autofahren:  Pecas liebt das Auto fahren  und es macht Spaß sie als Mitfahrerin bei sich zu haben. Sie ist ruhig und angenehm und genießt das Auto fahren sehr.

Gesundheit:  Pecas ist augenscheinlich gesund.

Neues Zuhause: Für Pecas wünschen wir uns eine Familie oder auch Einzelperson, die ihre Interessen fördert  und sie mit Spiel, Spaß und Spannung gerne auslastet. Sie ist für alles zu begeistern und genießt die Nähe zum Menschen .Sie muss zwar noch ein wenig lernen,  aber mit ein bisschen Geduld ist dies kein Problem. Hundeschule, oder auch Agility würden ihr sicherlich sehr viel Spaß bereiten. Sie ist ein intelligentes Hundemädchen.  Wichtig ist uns, das  sie eine Aufgabe bekommt mit der man sie etwas fordern kann und man sie aktiv am Leben  teilhaben lässt. Ein Haus mit eingezäuntem Garten wäre klasse. Pecas  ist ein Traumhund voller Sympathie und Ausstrahlung. Ein Hund zum Verlieben !

Pecas August 1

Pecas August 2

Pecas August 3

Pecas August 4

21.07.2013

Anais und Pecas sind nach langer Reise in Frankfurt Egelsbach angekommen und wurden dort von Ulla heute Morgen in aller Frühe in Empfang genommen. Beide Mäuse waren froh, aus dem LKW herauszukommen und haben Ulla überschwänglich begrüßt. Nachdem sie sicher mit Geschirr und Halsband “verschnürt” waren, ging es erst einmal Gassi………und das war nach der langen Fahrt von Spanien bis Egelsbach auch dringend nötig!

Hallo, da bin ich!

CIMG2103

 

Eine richtige Schönheit, unsere Pecas!

59398_620444144645898_214138828_n

1013945_620444181312561_1644025660_n

 

Guten Tag, Tante Ulla

CIMG2104

 

Pecas wird fachgerecht „verschnürt“ und gesichert

CIMG2108

CIMG2109

 

Muss die immer noch kuscheln, ich möchte endlich Gassi gehen!

CIMG2119

CIMG2125

 

Gassigang mit Tante Ulla, hoffentlich ist sie standfest 😉

CIMG2126

 

Danach machten sie sich auf den Weg Richtung Norden um gegen Mittag bei Siegen Bea zu treffen. Nach einer weiteren Gassirunde und einem Imbiss für die Damen ging es mit Bea weiter. Später trafen sie dann Gisi und die beiden Punktemäuse mußten sich trennen. Pecas durfte mit Gisi und Reisebegleiter Aron nach Garrel auf PS weiterfahren und die süße Schmusemaus Anais reiste mit Bea weiter in die Nähe von Hamm, wo sie nun auf PS mit Option Übernahme leben wird.

 

Mit Tante Bea und Tante Ulla bei der Übergabe in Siegen

CIMG2133

CIMG2134

 

Gruppenbild mit Tante Bea 😉

IMG-20130721-WA0012_resized

 

 

Mensch ist meine Mifahrerin Anais peinlich! Eine richtige Kuscheltante!

IMG-20130721-WA0014_resized

 

 

Onkel Gisi und Aron kommen gut an bei den spanischen Mädels!

IMG-20130721-WA0015_resized

 

Diese ganzen neuen Tanten und dann noch der tolle Onkel Gisi und Reiseleiter Aron………das war zuviel für Pecas! Sie schläft jetzt erst mal eine Runde. Onkel Gisi wird die Pflegestelle schon finden!

IMG-20130721-WA0020_resized

 

Auch Pecas ist auf ihrer PS angekommen und hat schon die Mitbewohner begrüßt. Viel Glück kleine Pecas, hoffentlich findest Du bald Dein Endzuhause!

IMG-20130721-WA0031_resized

IMG-20130721-WA0030_resized

 

10.07.2013

Auch die süße Pecas kommt am 21. Juli zu uns auf Pflegestelle. Sie ist eine vierjährige Dalmatinerhündin aus Spanien und wird von uns wegen akutem Pflegestellenmangel beim anderen Verein übernommen.

Pecas  ist  am 20.08.2009 geboren, 50 cm hoch und 25 kg schwer. Pecas ist ein typischer Dalmatiner. Zuvor hat sie mit einer Familie gelebt, ist also an das Zusammenleben mit Menschen bestens gewöhnt, ist stubenrein und benimmt sich gut. Sie verträgt sich gut mit Menschen und auch mit anderen Hunden. An der Leine laufen ist für sie nichts Neues, aber sie zieht noch ein bisschen, da muss man wohl noch ein wenig mit ihr üben. Sie ist von mittlerer Energie und bewegt sich gerne, daher wäre sie wohl der ideale Begleiter für eine Person, die gerne Sport treibt, bei dem sie mitmachen darf

pecas1445

pecasdsc_4824

Hinterlasse eine Antwort